Dexter

OT: Dexter - 60 Minuten - Krimi / Drama / Mystery / Thriller
ÜbersichtUser-Kritiken (1)
Seriencover
Will ich sehen
Liste
20072
Bewerten:
Jetzt ansehen: Läuft nicht im TVspinner

User-Kritik von Sabilicious

Alle User-Kritiken zur Serie
9/10
Dexter
"Dexter" ist mit Sicherheit keine leichte Kost für jedermann. Aber von Folge zu Folge wächst der Suchtfaktor immer mehr. Die Serie "Dexter" weiß anhand überraschender Wendepunkte in jeder Staffel sowie einem genialen Spannungsbogen den Zuschauer an die Serie zu binden. Und so erwischt man sich nach einigen Folgen schon, dass man immer mehr Sympathien für einen Serienmörder entwickelt.
Ein herausragender Michael C. Hall überzeugt als Dexter Morgan, der tagsüber als Blutspurenanalytiker tätig ist und nachts als Serienkiller Selbstjustiz ausübt, wenn er Serienmörder tötet, die dem Morddezernat durch die Lappen gehen. Dexters Tötungsritual sieht folgendermaßen aus, wenn er seinesgleichen aus dem Verkehr zieht: das Opfer mithilfe einer Spritze betäuben, ihn nackt mit Plastikfolie auf einem Tisch fest umwickeln, das Opfer mit seinen eigenen Morden konfrontieren, ihm einen Bluttropfen für Dexters eigene Trophäen-Sammlung entnehmen, dann erdolchen, mit einer Kettensäge in möglichst viele Einzelteile zerschneiden und anschließend in einem See versenken. Das klingt natürlich vorerst nicht sonderlich sympathisch, nicht umsonst wird er in den Medien als „Bay Harbor Metzger“ betitelt. Doch man lernt Dexter dank innerer Monologe durch eine Voice-Over-Stimme sowie Flashbacks aus seiner Kindheit immer näher kennen und lieben.
Auch die Charaktere neben Dexter gewinnt man mit dem Serienverlauf sehr lieb, z.B. seine Schwester Debra Morgan (Jennifer Carpenter), die die Serie mit ihren teils vulgären, aber ehrlichen, Kommentaren auflockert, oder Arbeitskollege Vince Masuka (C. S. Lee), der mit derben Witzen und zweideutigen Bemerkungen gerne mal im Morddezernat ein paar schräge Blicke kassiert.
Acht Staffeln lang begleiten wir Dexter durch teils dunkle Zeiten aber auch einige familiäre liebende Momente. Und spätestens, wenn man sieht wie Dexter mit seinem kleinen Sohn Harrison (Jadon Wells) ab Staffel Vier umgeht, weiß man, dass hinter dem Serienkiller auch ein guter Mensch steckt, der nicht mehr ganz so gefühlskalt ist. So seltsam (oder gar schizophren) man Dexters Charakter auch finden mag, bangt man doch Staffel für Staffel mit, ob er seinen dunklen Begleiter nun irgendwann ablegen kann oder ob das Morden wohl immer ein Teil von ihm sein wird. Da findet sich neben Dexter auch der Zuseher mal selbst in einer moralischen Zwiespalt.
Über das dramatische Serienende in der 96. Episode mag man zwar denken was man will, aber "Dexter" ist und bleibt eine der hervorragendsten Krimi-Dramaserien des letzten Jahrzehnts. "Dexter" ist auf alle Fälle einen Serienmarathon wert.

Kleiner Funfact am Rande: Dexter-Darsteller Michael C. Hall war im echten Leben mit seiner Serienschwester Jennifer Carpenter verheiratet ;-)
Community
Ø Wertung: 8.6/10 | Kritiken: 1 | Wertungen: 18
10 /10
28%
9 /10
28%
8 /10
22%
7 /10
22%
6 /10
0%
5 /10
0%
4 /10
0%
3 /10
0%
2 /10
0%
1 /10
0%
Die Serie ist in diesen Listen
Serien
Liste von Lazzarin
Erstellt: 10.05.2015
Angefangene Serien
Liste von Snicket
Erstellt: 10.09.2014
Will ich sehen
Liste von Rauch
Erstellt: 07.09.2014
Alle Listen anzeigen