Django Unchained (2012)

OT: Django Unchained - 165 Minuten - Drama / Western
Django Unchained (2012)
Kinostart: 18.01.2013
DVD-Start: 23.05.2013 - Blu-ray-Start: 23.05.2013
Will ich sehen
Liste
16859
Bewerten:

Deine Kritik

Bitte anmelden oder registrieren um eine Kritik zu verfassen.

User-Kritiken

10/10
Ganz großes Kino der Extraklasse!
Mit "Django Unchained" hat Quentin Tarantino meiner Meinung nach, nach Pulp Fiction und noch vor Inglourious Basterds und Kill Bill Vol. 1 seinen "zweitbesten" Film abgeliefert. Um gleich alle Fragen vorweg zu beantworten - ja ich persönlich sehen den Film als "Meisterwerk" an - auch auf die Gefahr hin mit der Meinung allein dazustehen.

Was macht diesen Film so besonders?
Auf der einen Seite behandelt der Film mit der Sklaverei ein Thema so schonungslos offen und gnadenlos, dass man als Regisseur schon sehr viel Mut haben muss - um einige gedrehte Szenen auch wirlich zu zeigen. Django Unchained ist wahrscheinlich der Film der das Thema Sklaverei am realistischsten weil am schonungslosten zeigt.

Auf der anderen Seite haben wir hier in einem einzigen Film mindestens drei schauspielerische Leistungen (Waltz, DiCaprio, Samuel L. Jackson) die sich den Oscar als bester Nebendarsteller verdient hätten - wo bitte sieht man so was? Samuel L. Jackson in seiner Rolle brilliert als "geheimer Star" des Films. Leonard DiCaprio spielt einen Bösewicht mit so einer Intensität das einem teilweise der Atem stockt. Alles überragend ist jedoch aus meiner Sicht mal wieder Christoph Waltz als Dr. King Schultz - die erste halbe Stunde des Films ist eine einzige One-Man-Show von ihm - wo man aus dem Lachen kaum noch herauskommt.

Jamie Foxx als titelgebender Held tut sich am Anfang schwer gegen die schauspielerische Extraklasse von Waltz anzukämpfen wird aber Stück für Stück im Verlauf des Films immer stärker und hinterlässt auch am Ende einen sehr guten Gesamteindruck.

Alles in allem ist der Film "handwerklich" natürlich wie immer bei Tarantino über jeden Zweifel erhaben. Grandiose Landschaftsaufnahmen, tolle Kamerafahrten, interessante Blickwinkel - lediglich die Musikabstimmung ist meiner Ansicht nach nicht ganz so gelungen, wie es sonst eigentlich bei allen Tarantino-Filmen der Fall ist - aber das ist "Jammern" auf sehr hohem Niveau.

Selten hab ich bei einem Film der so ein ernstes Thema als zentraler Bestandteil seiner Handlung hat so viel gelacht wie in Django Unchained. Rein vom "Wechselbad" der Gefühle zwischen ungezwungenen Lachen und fast schon erschreckten Erstaunen über die Gnadenlosigkeit des Gezeigten erinnert mich der Film an Kubricks "Dr. Seltsam" - ein größeres Lob kann ein Film glaub ich nicht erhalten.

Eine interessante Geschichte, schonungslos offene Thematisierung der Sklaverei, handwerkliche Perfektion und schauspielerische Leistungen von absoluter Weltklasse - wie sie nur Tarantino herauskitzeln kann - wir sprechen hier von einem Meisterwerk - reingehen ins Kino und sich selber davon überzeugen lassen.
8/10
Sehr Unterhaltend, ein typischer Tarantino eben.
Der Film hat auf alle Fälle rießen Spaß gemacht. Für mich hervorzuheben ist Di Caprio. Finde, dass er sich für diese Rolle zumindest eine Oscar-Nominierung verdient hätte, da er sobald er auf der Leinwand erscheint eigentlich allen die Show stiehlt.
Filmering.at
Community
Ø Wertung: 8.6/10 | Kritiken: 2 | Wertungen: 102
10 /10
24%
9 /10
41%
8 /10
23%
7 /10
7%
6 /10
2%
5 /10
2%
4 /10
0%
3 /10
2%
2 /10
0%
1 /10
0%
Vielleicht interessiert dich auch
Kill Bill Vol. 2
Pulp Fiction (1994)
The Revenant - Der Rückkehrer (2015)
Reservoir Dogs
The Salvation - Spur der Vergeltung (2014)
Nymphomaniac - Teil 1 (2013)
Philomena (2013)
The Hateful 8 (2015)
Alle Empfehlungen anzeigen
Der Film ist in diesen Listen
love at the first sight
Liste von billkill
Erstellt: 29.11.2016
pointred
Liste von bigdarwin
Erstellt: 20.05.2015
Filme
Liste von darwin-82
Erstellt: 20.05.2015
Alle Listen anzeigen