ALEXANDER KLUGE im Filmhauskino

Passend zum DVD Start des jüngsten Großprojekts des wohl produktivsten deutschen Regisseurs NACHRICHTEN AUS DER IDEOLOGISCHEN ANTIKE, zeigt der Stadtkino Filmverleih im Filmhauskino (Spittelberggasse 3, 1070 Wien) zwei der bedeutendsten Kinoarbeiten Kluges:

ABSCHIED VON GESTERN – für den Kluge 1966 für den Goldenen Löwen in Venedig nominiert war und DEUTSCHLAND IM HERBST – eine Gemeinschaftsproduktion u.a. mit beeindruckenden Beiträgen von Fassbinder und Schlöndorff.

Kluge-Fans dürfen sich weiter freuen – die knapp 10 stündige Kompilation von TV-Magazinen, Kurzfilmen und Interviews wird im Stadtkino vorab vom 10. bis 16. Oktober auf großer Leinwand präsentiert. Rund um historisch verbriefte Pläne des russischen Filmemachers Sergej Eisenstein, Karl Marx’  „Das Kapital“ zu verfilmen, geht Kluge einmal mehr seinen Lebensthemen nach: Geschichte und Eigensinn, Facts & Fakes, Möglichkeitsräume gegen spinnende Wirklichkeiten.

Weitere Infos: www.stadtkinowien.at



ROMY SCHNEIDER im Metrokino

Heuer wäre sie 70 Jahre geworden, Romy Schneider, eine der bedeutendsten österreichischen Nachkriegsschauspielerinnen. Als SISSI ist sie immer noch weltberühmt, doch schon bald begann sie sich vom Image als liebe Prinzessin zu emanzipieren. In Frankreich sollten ihr nicht nur eine neue Liebe (Alain Delon) sondern auch künstlerisch neue Herausforderungen begegnen. Sie verkörperte nun anrüchige und ganz und gar nicht brave Frauenfiguren.

Das Filmarchiv Austria zeigt vom 11. September bis 7. November (mit 14-tätiger VIENNALE Unterbrechung) die bisher umfangreichste Retrospektive zum internationalen Werk der Künstlerin und präsentiert einige Filme in ihren Originalfassungen als Österreichpremieren. Passend zur Retrospektive veröffentlicht das Filmarchiv eine Textsammlung zu Romy Schneiders Leben und Werk. Nicht nur ein passendes Geschenk für alle Fans der Schauspielerin, sondern auch umfangreiches Nachschlagewerk einer bewegenden Karriere.

Weitere Informationen zum Buch sowie zum Programm der Retrospektive:
www.filmarchiv.at



SAISONSTART IM ÄLTESTEN KINO DER WELT

Auch die Breitenseer Lichtspiele im 14. Wiener Gemeindebezirk starten im September in eine neue Kinosaison. Im Mittelpunkt steht die „Neue Welle“ des europäischen Kinos der 60er und 70er Jahre.
Man darf sich vor allem darauf freuen, den „Kanon“ der Filmgeschichte (wieder) entdecken zu können: Einige der bisher bekannten Namen sind Godard, Chabrol, Rohmer, Truffaut, Fellini, Schlesinger, Bunuel, Herzog, Fassbinder, Wenders oder Bergman – derer werden noch viele folgen.

Außerdem sind Filmkonzerte mit Gerhard Gruber am Piano zu Filmen von Sergei Eisenstein, sowie der Überraschungsfilm von Sneak Eye Pictures, einer Independentfilmplattform, angekündigt. Außerdem wird Marie Versini (Nscho-Tschi in WINNETOU) mit ihrem Gatten Pierre Vialett am Samstag den 27. September zu einem Double Feature ins BSL kommen.

Zur Eröffnung am 12. September gibt es bei freiem Eintritt das Montreaux Jazz Trio und Louis Malles FAHRSTUHL ZUM SCHAFOTT.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.bsl.at.tf

Keine News gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Beliebte Neuigkeiten