Transformers3-Scene01Zwar müssen wir uns immer noch etwas gedulden bis uns der vollständige Film gezeigt werden kann, aber Universal Pictures hat uns dennoch bereits vorab eingeladen um uns 20 Minuten aus dem kommenden Blockbuster Transformers 3 zu zeigen, bei dem Michael Bay einen Sprung ins Ungewisse wagt und zum ersten Mal in seiner Karriere einen 3D Film vorlegen wird. Woher die Inspiration zu diesem Schritt kam und von wo man sich die Idee bezüglich des Previews (gedacht als eine Art Tech-Demo) abgeschaut hat, ist nicht allzu schwer zu erraten: Pate stand natürlich der erfolgreichste Film aller Zeiten, Avatar, dem man naturgemäß nacheifern will.

Deshalb war auch vor dem Screening ein kurzes Gespräch zwischen Michael Bay und James Cameron zu sehen, bei dem die beiden über die Technik und den Film selbst natürlich etwas plauderten. Allzu tiefgreifend ist dieses Gespräch aber nicht ausgefallen und man vermisst schon irgendwie die Hintergründe, die dazu geführt haben, dass Michael Bay seine Meinung so rapide geändert hat. Denn vor nicht allzu langer Zeit war er noch als 3D Gegner bekannt und so bleibt die Frage natürlich offen ob es wirklich Michael Bay war, der sich für die 3D Technik entschieden hat, oder ob ihm diese vielleicht von Seiten des Studios aufgezwungen wurde. Aber da dies nur Spekulationen sind wollen wir einmal der offiziellen Variante glauben: James Cameron hat Michael Bay überzeugt doch auf 3D zu setzen.

Transformers3-Scene02Und nach diesem kurzen Gespräch wurde auch gezeigt, weswegen man uns eigentlich eingeladen hat: Der Beginn des Films, sowie einige (unzusammenhängende) Ausschnitte, die auf das kommende Actionspektakel vorbereiten sollen. Und der Beginn zeigt schon einmal einen durchaus amüsanten Ansatz: Wir befinden uns in den 60er Jahren, der Kalte Krieg ist im vollen Gang, doch die Hintergründe werden uns etwas anders präsentiert, als wir es gewohnt sind: Denn am Mond ist ein außerirdischen Objekt abgestürzt, das vom Planeten der Transformers stammt. Und da dies sowohl die Amerikaner, als auch die Russen mitbekommen haben beginnt der Wettlauf zum Mond, den schließlich die Amerikaner für sich entscheiden - besonders interessant sind dabei die Szenen, die uns zeigen was die Astronauten machen, wenn sie nicht im Kontakt zur Erde stehen: Sie untersuchen das Objekt, das sich als Raumschiff herausstellt.

Und bereits hier lässt der Film erahnen, dass für Technikfans ordentlich etwas geboten wird. Nach den ersten fünf Minuten des Films wurde uns ein unzusammenhängender Querschnitt aus dem restlichen Film gezeigt, der vor allem eines verspricht: Bombastische Szenen, die wohl zumindest auf Effektebene die ersten beiden Teile deutlich übertreffen werden. Aber auf die Qualität des Films kann man alleine deshalb natürlich noch nicht zurückschließen: Denn die Schwächen des zweiten Teils waren nicht etwa die schlechten Effekte, sondern viel mehr der fehlende Charme und die recht schlecht zusammengeschusterte Story. Wer also wirklich wissen will wie gut der Film wird, der muss sich gedulden bis uns das fertige Produkt gezeigt wird. Aber eines ist dem Preview schon einmal gelungen: Die bombastischen Effekte machen durchaus Lust auf mehr.

Transformers 3 startet am 29.06.2011 in den österreichischen Kinos. Hier geht es zu unserer Übersichtsseite des Films mit allen Bildern, News und Videos zum Film.

Neuen Kommentar schreiben

Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Beliebte Neuigkeiten