Nach seiner Premiere in Cannes waren die meisten Reaktionen auf den kommenden Tarantino Film zwar positiv, aber sicher nicht so positiv wie sich der Regisseur erhofft hätte. Die meisten beschwerten sich darüber, dass der Film zuviel Zeit mit den Dialogen verlieren würde. Universal hat nun Tarantino gebeten den Film noch einmal umzuschneiden, bevor er im August in die Kinos kommt. Tarantino meinte dazu nun aber, dass man nicht unbedingt damit rechnen sollte, dass er den Film kürzen würde. Denn der Film dauert zwar 2 Stunden 27 Minuten, aber er liegt damit noch immer unter der im Vertrag fixierten maximalen Laufzeit von 2 Stunden 48 Minuten. Tarantino spielt nun mit dem Gedanken die geschnittenen Szenen mit Maggie Cheung wieder in den Film zu integrieren.
Inglourious Basterds
Kinostart: 21.08.2009

Neuen Kommentar schreiben

Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Beliebte Neuigkeiten