Jeder der schon einmal gehört hat, mit welch manischer Perfektion David Fincher am Set zu Werke geht, den wird es nicht wundern, dass er auch für das Studio kein angenehmer Regisseur ist. Fincher ist einer der Wenigen, die den Mut haben an ihrer Vision festzuhalten, und sich gegen das Studio zu wehren. So lehnte er Kürzungen seiner Filme klar ab, und versuchte auch in allen anderen Punkten seinen Standpunkt durchzusetzen. Ein Insider von Paramout meldete sich nun gegenüber der NY Post zu Wort, und nutzte die Gelegenheit um seinen Unmut gegenüber dem eigenwilligen Regisseur raus zu lassen. Demnach gebe man sich bei Paramount große Mühe um Finchers aktuellen Film Der seltsame Fall des Benjamin Button für die Oscarsaison in Stellung zu bringen, aber man kann es dem Mann einfach nicht recht machen. Ausserdem soll er sehr beleidigend und anstrengend sein, weswegen man bei Paramount langsam die Schnauze voll hat. Jedenfalls will man dort den Namen David Fincher in nächster Zeit nicht mehr hören.

Quelle: NY Post

Neuen Kommentar schreiben

Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Beliebte Neuigkeiten