Achtung, die folgende Newsmeldung enthält einen Spoiler bezüglich des Endes von Australia:

Der kommende Baz Luhrmann Film Australia, der mit einem Budget von 120 Millionen Dollar produziert wurde, und einer der Oscarkandidaten des Jahres ist, wurde nun vom Studio beschnitten. Denn ursprünglich sollte der männliche Hauptdarsteller, Hugh Jackman am Ende sterben, aber die Verantwortlichen bei 20th Century Fox haben nun großen Druck auf Regisseur Baz Luhrmann ausgeübt, um das Ende umzuschreiben. Als Grund wurden negative Reaktionen bei einem Test Screening angegeben. Einer der Besucher sagte: "Es gibt keinen Grund Wolvie zu töten!" (Anm: Hugh Jackman spielte Wolverine in der X-Men Reihe). Fox will nun ein gutes Ende für den Film, und erhofft sich dadurch ein besseres Box-Office. Das seltsame dabei ist, dass sich der Film gerne "Titanic an Land" bezeichnet, und das tragische Ende den Erfolg von Titanic ja bei weitem nicht geschmälert hat. Aber Fox hatte ja in letzter Zeit ohnehin häufig belegt, dass man kein guter Partner für die Kreativen der Branche ist: Siehe unsere ältere Meldung.
Australia
Kinostart: 26.12.2008

Neuen Kommentar schreiben

Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Beliebte Neuigkeiten