Clint Eastwoods letzter Film Changeling ist noch nicht mal in unseren Kinos, da steht auch schon wieder sein nächster Streich bevor. Warner Bros. ließ nun verlautbaren, dass man den Film noch diesen Dezember in die amerikanischen Kinos bringen wird. Das heißt also, dass Clint Eastwood mit zwei Filmen im Oscarrennen vertreten ist. Er selbst wollte den Film erst 2009 in die Kinos bringen, aber er hat auch mit dem vorgezogenen Start kein Problem. Doch worum geht es bei Gran Torino eigentlich?

Bis jetzt ist nur wenig zum Film bekannt. Sicher ist nur, dass Clint Eastwood als Regisseur und Hauptdarsteller an Bord ist. Gegenüber US Today plauderte Eastwood nun aber doch etwas über den Film. Demnach wird er einen wirklich verrückten Rassisten spielen. Und natürlich passt es dem Koreakriegsveteran nicht gerade, dass neben ihm Asiaten einziehen. "I'm a weirdo in it. I play a real racist," he said. "It's a great time in life (to do that) because, you know, what can they do to you once you're past 70? There's nothing they can do. But it also has redemption. This Hmong family moves in next door, and he has been in the Korean War, in the infantry, and looks down on Asian people and lumps everybody together. But finally they befriend him in his time of need because he has no relationship with his family."

Quelle: USA Today
Gran Torino
Kinostart: 06.03.2009

Neuen Kommentar schreiben

Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Beliebte Neuigkeiten