Die Witwe des von der RAF erschossenen Bankiers Jürgen Ponto zeigt sich vom Film Der Baader Meinhof Komplex schwer enttäuscht und hat nun ihr Bundesverdienstkreuz zurückgegeben um ihre Abneigung zu bekunden. Ihre Tochter Corinna erklärt, dass die Ermordung ihres Vaters im Film völlig falsch dargestellt wurde: "Während man sich anderswo bis zu korrekten Fahrzeug-Kennzeichen zu den historischen Details bekennt, verfährt man in dieser Szene frei nach Phantasie, was Haus, Interieur und Geschehen angeht. Von dem RAF-Attentat auf meinen Vater gab es bisher keine Bilder. Das war für uns immer ein gewisser Trost und auch ein Schutz. Diese falsche Überschreitung der Film-Version ins Private empfinde ich als besondere Perfidie."

Quelle: Sueddeutsche.de

Neuen Kommentar schreiben

Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Beliebte Neuigkeiten