Es wurde ja bereits vor einiger Zeit berichtet, dass Dreamworks plant bei Paramount auszusteigen und einen Deal mit dem indischen Konglomeratkonzern Reliance ADA einzugehen. Unklar war allerdings lange wie Paramount darauf reagieren würde. Schließlich wurde Dreamworks erst 2006 für 1,6 Milliarden Dollar an Viacom verkauft. Doch die Dreamworks Bosse Spielberg, David Geffen und Stacey Snider waren mit ihrer Rolle im Konzern unglücklich. Nun kam von Paramount die Meldung, dass man Spielberg und Co. ziehen lassen würde und dass es eine Ehre gewesen wäre mit ihnen zu arbeiten, und man auf weitere gemeinsame Projekte (z.B. Transformers 2) hofft. Reliance ADA beteiligt sich mit einem Betrag zwischen 500 Milliionen und 1,2 Milliarden Dollar an Dreamworks.

Quelle: Variety

Neuen Kommentar schreiben

Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Beliebte Neuigkeiten