FILM MACHT SCHULE

Bereits zum dritten Mal beginnt im Oktober die SCHULE FÜR UNABHÄNGIGEN FILM in Wien. Interessenten können sich bis 4. Oktober anmelden.

Von 10. Oktober 2008 bis 30. Mai 2009 öffnet die SCHULE FÜR UNABHÄNGIGEN FILM ihre Pforten. Das Projekt versteht sich als Plattform für unabhängige FilmemacherInnen – so organisieren ehemalige Schüler auch das „Full Frame Festival“, das eine adäquate Präsentationsmöglichkeit für eigene Filme schafft.

In diesem Jahr werden neben Friedl Kubelka, die die Schule gegründet hat, auch Tony Conrad (USA), Pip Chodrov (Paris), Jörg Burger aus Österreich und Christopher May (USA) unterrichten. Tony Conrad, der mit THE FLICKER im Jahr 1966 ein Schlüsselwerk des strukturalistischen Films geschaffen hat, wird zu seinem Wienaufenthalt auch zu Screenings, Liveperformances und Lectures eingeladen.

Bis auf gute Englischkenntnisse sind keine weiteren technischen Vorkenntnisse nötig. Insgesamt werden 12 StudentInnen für dieses Jahr aufgenommen. Bis 4. Oktober sollten sich Interessenten schriftlich anmelden, die Auswahl erfolgt mittels persönlicher Gespräche. Ein Informationsabend findet am 3. Oktober 2008 um 19 Uhr in der Gartengasse 5/II in 1050 Wien statt.

Weitere Infos unter: www.fotonet.at/fotoschule-filmschule

Neuen Kommentar schreiben

Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Beliebte Neuigkeiten