jla.jpgNachdem Warner Bros. das Projekt mitte Jänner auf Eis legte, nachdem man Bedenken wegen des Drehbuchs hatte, hat man nun eine 180° Wendung vollzogen und will den Superhelden-Allstars Film Justice League of America mit riesen Tempo in die Kinos bringen. Die Autoren Kieran und Michele Mulroney sind gerade damit beschäftigt das Drehbuch in die finale Form zu bringen, während Regisseur George Miller die Pre-Production in Australien überwacht. Das Ziel aller Beteiligter ist es den Film bis 2009 in die Kinos zu bringen und eine neue, gewinnträchtige Franchise für Warner zu etablieren, was wohl darauf zurück zu führen ist, dass die gewinnträchtigste Reihe des Studios, Harry Potter, bald zu Ende gehen wird. In punkto Darsteller setzt man eher auf unbekannte Namen, wie den Rapper Common (Green Lantern), Armie Hammer Jr. (Batman), oder Megan Gale (Wonder Woman). Der größte Name in der Liste ist Adam Brody (O.C., California). Falls weitere Besetzungen bekannt gegeben werden, halten wir Euch natürlich auf dem Laufenden.


Quelle: Variety

Neuen Kommentar schreiben

Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Beliebte Neuigkeiten