nocountryforoldmen_scene_05.jpgDie 80. Academy Awards sind gerade zu Ende gegangen. No Country for Old Men ist mit vier wichtigen Oscars (Bester Film, Beste Regie, Bestes Adaptiertes Drehbuch, Bester Nebendarsteller) der Gewinner des Abends, wenngleich alle Awards relativ gleichmäßig verteilt wurden. Auch für den heimischen Film gibt es eine großartige Nachricht: Unser Beitrag Die Fälscher konnte den Auslandsoscar gewinnen und den Preis das erste Mal nach Österreich bringen. Leider wurde Paul Thomas Andersons Öl-Epos There Will Be Blood nur mit den Preisen für den Besten Hauptdarsteller und die Beste Kamera abgespeist. Hier eine vollständie Liste aller Gewinner. In unserem Forum gibt es den Live-Ticker zum nachlesen.

Bester Film: No Country for Old Men
Beste Regie: Joel und Ethan Coen - No Country for Old Men
Bester Hauptdarsteller: Daniel Day-Lewis - There Will Be Blood
Beste Hauptdarstellerin: Marion Cotillard - La Vie En Rose
Bester Nebendarsteller: Javier Bardem - No Country for Old Men
Beste Nebendarstellerin: Tilda Swinton - Michael Clayton
Bestes Adaptiertes Drehbuch: No Country for Old Men
Bestes Original Drehbuch: Juno
Bester Animationsfilm: Ratatouille
Bester Fremdsprachiger Film: Die Fälscher
Beste Dokumentation: Taxi to the Dark Side
Bester Schnitt: Das Bourne Ultimatum
Bester Ton: Das Bourne Ultimatum
Bester Toneffektschnitt: Das Bourne Ultimatum
Beste Kostüme: Elizabeth: Das Goldene Königreich
Bestes Make-up: La Vie En Rose
Beste Special Effects: Der Goldene Kompass
Beste Ausstattung: Sweeney Todd
Bester Song: Falling Slowly - Once
Beste Kamera: There Will Be Blood
Bester Score: Abbitte
Bester Kurzfilm: Le Mozart de Pickpockets
Bester Animierter Kurzfilm: Peter and the Wolf
Bester Doku Kurzfilm: Freeheld

Neuen Kommentar schreiben

Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Beliebte Neuigkeiten