HarryPotter6-Scene01.jpgDie Herald Sun hatte nun die Möglichkeit mit David Barron, dem Produzenten des Films Harry Potter und der Halbblutprinz, dem sechsten Teil der Reihe, ein Interview zu führen. Dieser verriet, dass es im Film notwendig ist eine Szene einzubauen, die im Roman nicht vorkommt. Der Grund ist, dass J.K. Rowling viel mehr Zeit hatte um die Bedrohung auf die gesamt Welt detailiert zu skizzieren. Im Buch sollen die normalen Menschen durch die Zeitung von erhöhter Verbrechensraten erfahren, ohne allerdings zu ahnen, dass dahinter Zauberei steckt. Im Film würde dies allerdings nur schwer realisierbar sein, und deshalb hat man sich dazu entschieden im Mittelteil eine völlig neue Szene zu positionieren, die klarstellen soll, dass die Welt in Gefahr ist. Barron denkt allerdings dass die Szene durchaus gut ankommen werde: "I think you’ll like it. It’s quite effective". Harry Potter und der Halbblutprinz wird am 20.11.2008 in die Kinos kommen.

Neuen Kommentar schreiben

Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Beliebte Neuigkeiten