frozenriver.jpgCourtney Hunts düsterer Film Frozen River, konnte sich nun den wichtigsten Preis beim diesjährigen Sundance Film Festival sichern, den Preis für das Beste Drama. Jonathan Levines Coming of Age Geschichte The Wackness konnte sich den Publikumspreis sichern und Trouble the Water, gewann den Award für die Beste Dokumentation. Der Doku-Publikumspreis ging an Josh Tickells Fields of Fuel.

In der Sparte "World Cinema Competition" konnte sich der schwedische Filmemacher Jens Jonsson mit seinem Film King of Ping Pong den Drama Preis sichern und Captain Abu Raed konnte sich den Publikumspreis sichern. Man on Wire konnte sich im interenationalen Wettbewerb den Preis für die Beste Doku sowohl von der Jury, als auch vom Publikum sichern.

Die Preise für die Beste Regie gingen im amerikanischen Wettbewerb an Lance Hammer für Ballast in der Drama Kategorie und an Nanette Burstein für American Teen in der Doku-Kategorie. In der "World Cinema Kategorie" gingen die selben Awards an Anna Melikyan für Mermaid und Nino Kirtadze für Durakovo: Village of Fools. Die weiteren Kategorien werden hier bei Variety vorgestellt.

Quelle: Variety

Neuen Kommentar schreiben

Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Beliebte Neuigkeiten