coenGibt es irgendetwas das die Coens nicht können? Wenn man ihre bisherige Filmographie betrachtet, kann man es sich kaum vorstellen. Sie haben sich schon in den unterschiedlichsten Genres behauptet, konnten mit Fargo den Oscar für das beste Drehbuch gewinnen, und sind mit ihrem neuen, absolut großartigen, Film No Country for Old Men erneut auf Oscarkurs. Ihr nächster Film Burn After Reading wird eine Komödie mit Brad Pitt und George Clooney in den Hauptrollen, und ist somit von vorne herein ein garantierter Erfolg. Was machen die vsionären Filmemacher also als nächstes? Die Antwort kommt doch etwas unerwartet: Einen Italo-Western. Zwar ist ihr neuer Film No Country for Old Men ja schon eine Art Western, aber mit dem nächsten Film wollen sie ganz in die Mechanismen des Genres abtauchen. Dieser soll allerdings nichts für schwache Nerven werden und einen grausamen Kampf zwischen Cowboys und Indianer beinhalten, der unter anderem in einer brutalen Folterszene gipfelt, in der Leute mit Ameisen gequält werden und ihnen die Augenlider abgeschnitten werden: ”We've written a western with a lot of violence in it. There's scalping and hanging ... it's good. Indians torturing people with ants, cutting their eyelids off.” Das Drehbuch scheint schon ziemlich fertig zu sein, und die Coens erwähnen ausdrücklich, dass es sich dabei um absolut klassisches Italo-Western Material handelt: "It's a proper western, a real western, set in the 1870s. It's got a scene that no one will ever forget because of one particular chicken." Man darf gespannt sein was da auf uns zukommt. Vor allem was es mit dem erwähnten "chicken" auf sich hat.

Quelle: Cinemablend.com

Filme zum Artikel:
no-country-poster2.jpgFargo-Poster.jpg

Neuen Kommentar schreiben

Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Beliebte Neuigkeiten