pitt.jpgVariety berichtete nun, dass Brad Pitt aus dem kommenden Thriller State of Play ausgestiegen ist. Eigentlich hätte die Produktion bereits am 15. November beginnen sollen, aber nachdem Brad Pitt am Drehbuch einiges auszusetzen hatte, musste Regisseur Kevin Macdonald (Der letzte König von Schottland) einige kurzfristige Krisentreffen mit seinem Star ansetzen. Dieser forderte einige Änderungen am Skript, die Drehbuchautor Matthew Michael Carnahan (Operation Kingdom, Von Löwen und Lämmern) allerdings wegen des Autorenstreiks nicht durchführen konnte. Deshalb kommt es auch nicht zur langersehnten zweiten Zusammenarbeit von Edward Norton und Brad Pitt, die bereits in Fight Club gemeinsam überzeugen konnten. Wenn nun bis zum 29. November kein Starersatz für Brad Pitt gefunden werden kann, dann würden auch die bereits verpflichteten Darsteller (Edward Norton, Helen Mirren, Rachel McAdams, Jason Bateman und Robin Wright Penn), aus dem Projekt aussteigen.

Filme zum Artikel:
fight_clubthe_last_king_of_scotlandOperationKingdom_poster02.jpgLionsForLambs_poster_2.jpg

Neuen Kommentar schreiben

Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Beliebte Neuigkeiten