Die Tribute von Panem: Catching Fire - Bester 2D-Kinostart aller Zeiten?
Nicht nur Jennifer Lawrence hat Feuer gefangen, sondern auch die Kinokassen. Die Tribute von Panem: Catching Fire ist der Nachfolgefilm zum 2011 gestarteten The Hunger Games und hat an seinem Startwochenende nicht nur den besten Novemberstart hingelegt sondern könnte darüber hinaus auch nach den ersten Hochrechnungen den Titel Bester 2D-Kinostart aller Zeiten in den USA beanspruchen. Der Film mit einer weiblichen Heldin in der Hauptrolle hat damit in den ersten drei Kinotagen $161.1 Millionen eingespielt. Hinzu kommen noch die internationalen Einspielergebnisse, sodass der Film bis dato global $307,7 Mio. umgesetzt hat.

Die Tribute von Panem: Catching Fire hat damit an seinem Startwochenende besser abgeschnitten als sein Vorgängerfilm, welcher bereits 2011 mit fantastischen Zahlen ($152 Mio.) startete. Ferner konnte das Franchise erneut die Twilight-Sequels hinter sich lassen. Die Vampirfilme konnten am ersten Kinowochenende zwischen $138.1 Mio. und $142.8 erwirtschaften.

Doch Jennifer Lawrence und Co. lassen nicht nur das Twilight-Kinophänomen blass aussehen, auch Christopher Nolans heiß erwarteter Film The Dark Knight Rises hat am Startwochenende im Juli 2012 etwas weniger und somit $160.9 Mio in den Vereinigten Staaten umgesetzt. Nichtsdestotrotz musste sich Catching Fire in Anbetracht der 3D-Neustarts geschlagen geben. Allgemein betrachtet haben Marvel's The Avengers ($207,4 Mio.), Iron Man 3 ($174,1 Mio.) und Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 2 ($169,1 Mio.) aufgrund des höheren Kinoticketpreises einen besseren Kinostart erreicht.

Es muss jedoch hier noch thematisiert werden, dass es sich bisher nur um eine erste Hochrechnung handelt und das Einspielergebnis in Höhe von $161,1 Mio. des Hunger Games Sequels noch ein wenig fallen oder steigen kann. Demzufolge ist der "Sieg" gegenüber dem Dark Knight Finale nicht sicher.

UPDATE: Box Office Mojo hat nun die tatsächlichen Einspielergebnisse veröffentlicht. Somit hat Die Tribute von Panem: Catching Fire knapp den erfolgreichsten 2D-Kinostart aller Zeiten verfehlt. Insgesamt wurden in den USA $158.1 Mio. eingespielt und infolgedessen fast 3 Millionen Dollar weniger als im vergangenen Jahr beim Kinostartwochenende des Films The Dark Knight Rises. Ebenfalls etwas mehr ($158.4 Mio) spielte The Dark Knight im Jahr 2008 ein. Trotzdem ist dies ein immenser Erfolg für den Filmverleih Lionsgate und ebenso für die restlichen Beteiligten der Produktion.

Quelle: Box Office Mojo

Neuen Kommentar schreiben

Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Kommentare

Porcos Avatar
25.11.2013 18:36 Uhr
Zurecht, toller Film und in 2D vollkommen ausreichend. Schei... 3D
Beliebte Neuigkeiten