jackson.jpgEin kürzlich erschienener Artikel bei Variety behandelte die nächsten Projekte von MGM, und obwohl das Hauptthema dieses Artikels, das geplante Remake von Ein Mann sieht rot, ist, hat sich auch eine kleine Info zum kommenden Herr der Ringe Prequel Der Hobbit eingeschlichen. Zwar gibt es keine großartigen Neuigkeiten, aber zumindest scheint langsam etwas Leben ins Projekt zu kommen, und MGM will den Film als Zweiteiler in die Kinos bringen. Ausserdem hofft man auf eine schnelle Einigung zwischen Peter Jackson und New Line Cinema, da man bei MGM nicht auf Jackson verzichten will.

Auch New Line Cinema scheint sich langsam wieder etwas an Jackson anzunähern. Nachdem es einen lange andauernden Rechtsstreit gegeben hat, in dem Peter Jackson der Produktionsfirma vorgeworfen hat, ihm nicht alle Prämien ausgezahlt zu haben, gipfelte der Streit so weit, dass Robert Shaye, Geschäftsführer von New Line Cinema, verkündete, man würde nie wieder einen Film mit Peter Jackson drehen. Mittlerweile sieht das Ganze schon wieder anders aus, und man hofft das Peter Jackson auch beim Hobbit Regie führen wird. Für alle Fans von Der Herr der Ringe, und auch für die Darsteller, die sich mehrfach für den Regisseur ausgerochen haben, wäre eine Verfilmung von Der Hobbit, ohne Peter Jackson, mit Sicherheit eine herbe Enttäuschung.

Quelle: Variety/Movie-Infos.de

Neuen Kommentar schreiben

Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Beliebte Neuigkeiten