Jane Got a Gun - Auch Bradley Cooper steigt aus!
Hört das denn nie auf? Nun ist auch Bradley Cooper (Valentinstag, Silver Linings, Hangover) aus dem Western Jane Got a Gun ausgestiegen. Demnach ist Cooper der dritte Darsteller innerhalb von zwei Monaten, der das Projekt verlässt. Michael Fassbender (X-Men: Erste Entscheidung) und Jude Law (Side Effects) sind bereits aus dem Vertrag zurückgetreten.

Somit bleiben weiterhin Joel Edgerton (Warrior), Natalie Portman (Freundschaft Plus) und Noah Emmerich an Board. Cooper hat das Projekt wegen Terminverschiebungen verlassen müssen. Der Darsteller hat zuvor bereits beim neuen David O'Russell Film American Hustle zugesagt. Die Dreharbeiten dazu hätten schon längst in Boston beginnen sollen, allerdings wurden diese aufgrund des Bombenattentats nach hinten verschoben. Darüber hinaus startet demnächst Hangover 3 in den Kinos, sodass Bradley Cooper auf Promotour gehen muss, und demnach nicht für Jane Got a Gun zur Verfügung stehen kann.

Die Produzenten des Westerns befinden sich mal wieder auf der Suche nach Ersatz. Jake Gyllenhaal (Brokeback Mountain), Tobey Maguire (Spider-Man), Joseph Gordon-Levitt (Inception) und Tom Hiddleston (Marvel's The Avengers) stehen bisher auf der Ersatz-Liste. Den Film wird voraussichtlich Gavin O'Conner (Warrior) inszenieren, der die Regie übernommen hat, nachdem Lynne Ramsay unangekündigt am ersten Drehtag das Projekt wegen kreativen Differenzen mit den Produzenten verlassen hat.

Quelle: Empire

Neuen Kommentar schreiben

Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Beliebte Neuigkeiten