Pain & Gain - Mark Wahlberg & Dwayne Johnson stemmen Platz 1!
Michael Bays Low-Budget-Produktion Pain And Gain wurde während des vergangenen Kinowochenendes in den USA auf die Spitze der Box Office Charts gestemmt. Dies ermöglichten Mark Wahlberg (The Fighter) und Dwayne Johnson (Fast Five), die auf komödiantischer Art und Weise ihre Muskeln einsetzten. Pain and Gain spielte folglich $20 Million ein. Pain and Gain erschent bei uns am 15. August 2013.

Oblivion, der Science Fiction Film mit Tom Cruise als Titelheld, ist daraufhin auf den zweiten Platz gerutscht. Weitere $17.4 Million konnten hier umgesetzt werden. In den Staaten wurden also bis dato $64.7 Million in die Kassen gespült. Weltweit hat der Film damit die $200 Millionen-Grenze durchbrochen. Tom Cruise ist aus diesem Grund ein Publikumsliebling. Mit gleich 20 Filmen hat der Darsteller diese Grenze überschritten. Eine Leistung die nicht einmal Hollywoodgrößen wie Brad Pitt, Johnny Depp oder Matt Damon vorweisen können.

Auf Platz drei schaffte es das Jackie Robinson Biopic mit $10.7 Million. Auf Platz vier steht ferner die romantische Komödie The Big Wedding als zweit höchster Neueinsteiger. Schwache $7.5 Million wurden hier eingenommen. Außerdem konnten Die Croods weitere $6.6 Million umsetzen und landen damit auf Platz fünf der Kinocharts. Global haben die Höhlenmenschen damit $469 Millionen eingenommen. Dem Sequel sollte also nichts mehr im Weg stehen.

Quelle: boxofficemojo
Pain & Gain (2013)
Kinostart: 23.08.2013

Neuen Kommentar schreiben

Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Beliebte Neuigkeiten