Schauspielpause für Ryan Gosling?
Ryan Gosling ist ein kleines Phänomen für sich. Sein erfolgreichster Film bisher war Crazy. Stupid. Love. und dieser Film spielte "nur" $142,8 Mio in die Kinokassen. Für eine Komödie ein gutes Ergebnis für einen Schauspieler seiner Größenordnung ein mageres Resultat. Doch Ryan Gosling ist auch nicht der Typ Mensch, der im Mittelpunkt stehen muss. Eher fühlt sich der 32-jährige in kleineren Independent-Produktionen wohl und zieht es vor in Studio-Produktionen nur eine Nebenrolle zu spielen. In The Ides of March - Tage des Verrats (2011) stellte er zwar den Titelhelden dar, teilte den Kuchen aber im Endeffekt mit George Clooney und Philip Seymour Hoffman. Ansonsten verkörperte er in Crazy. Stupid. Love. (2011) eine Nebenrolle und war in der Warner Bros. Produktion Gangster Squad (2013) in einem Ensemble-Film zu sehen.

Ferner kennt man den Schauspieler aus Filmen wie Drive (2011), Lars und die Frauen (2007), Blue Valentine (2010) und Half Nelson (2006). In diesen Filmen fühlt sich Gosling auch wie Zuhause und präsentiert dem Zuschauer stets ein facettenreiches Schauspiel. Für seine Rolle in Half Nelson wurde er sogar als Bester Hauptdarsteller für den Oscar nominiert.

Nun werden die Gosling-Fans aber bestimmt aufschreien und protestieren, wenn sie lesen, dass der Schauspieler eine kleine Schauspielpause einlegen möchte. Ryan Gosling wird davor noch im Derek Cianfrance Film The Place Beyond the Pines zu sehen sein. Ansonsten hat er mit Terrence Malick zusammengearbeitet und wird bald auch im Nicolas Winding Refn Film Only God Forgives die Hauptrolle porträtieren.

Außerdem plant der Frauenschwarm gerade sein Regiedebüt How to catch a Monster und hat dafür Christina Hendricks (Drive), Saoirse Ronan (Abbitte), Matt Smith (Doctor Who), Eva Mendes (Holy Motors) und Ben Mendelsohn verpflichten lassen. Gosling wird in diesem Film nur hinter der Kamera agieren, da er, wie er selbst sagt, "eine kleine Pause von sich selbst braucht". Infolgedessen handelt es sich hierbei um eine kleine Schauspielpause.

Cineasten können sich aber trotzdem auf How to catch a Monster freuen, da es sich laut Saoirse Ronan um ein "sehr ungewöhnliches" Projekt handeln soll.

Quelle: THR

Neuen Kommentar schreiben

Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Kommentare

Ramtins Avatar
26.03.2013 16:42 Uhr
Immerhin eine kurze Pause war richtig Klasse in Crazy, Stupid, Love und Gangster Squad.
Beliebte Neuigkeiten