Jane Got a Gun - Chaotische Entwicklungen am Set des Natalie Portman Films!
Natalie Portmans erster Film nach ihrem Oscar-Sieg sowie nach ihrer Baby-Pause sollte der Western Jane Got A Gun werden. Da die Schauspielerin so begeistert von dem Drehbuch des Autors Brian Duffield war, beteiligte sie sich gleich an den Produktionskosten und arbeitet demnach zusammen mit Scott Steindorff. Die Filmemacherin Lynne Ramsay (We need to talk about Kevin, 2011) stand von Anfang an auch als Regisseurin fest und die Dreharbeiten hätten auch vergangene Woche beginnen sollen. Fast alle beteiligten erschienen am Set, nur Ramsay war nicht anwesend. Die Regisseurin drehte dem Projekt nämlich am ersten Drehtag den Rücken zu. Ein Grund wurde bis dato noch nicht genannt.

Hier hören aber die chaotischen Entwicklungen dieser Produktion nicht auf. Zwar haben die Produzenten des Films ohne Probleme im Warrior-Regisseur Gavin O’Connor einen Ersatz für Ramsay gefunden, allerdings ist Jude Law (Side Effects - Tödliche Nebenwirkungen), der den Bösewicht porträtieren sollte, ausgestiegen, da er mit Ramsay zusammenarbeiten wollte. Somit verlässt der zweite Darsteller das Projekt. Jude Law wurde zumal vor kurzem als Ersatz von Michael Fassbender (Prometheus - Dunkle Zeichen) zum Cast hinzugefügt.

Aus diesem Grund befinden sich Natalie Portman, sowie Joel Edgerton (Warrior), die die Hauptrollen im Film darstellen, am Set und müssen erstmal abwarten bis sich der neue Regisseur David' O'Connor eingearbeitet hat. Darüber hinaus soll so schnell wie möglich ein Ersatz für Jude Law gefunden werden. Auf der Liste stehen bisher Jake Gyllenhaal und Tobey Maguire, die beide mit Portman im Drama Brothers. Zwei Brüder. Eine Liebe (2009) vor der Kamera standen, sowie Jeff Bridges (True Grit, 2010). Es ist sehr wahrscheinlich, dass Gyllenhaal die Rolle erhalten wird, da er momentan am Set von Prisoners seine letzten Szenen abdreht und danach erstmal keine Verpflichtungen hat.

Der Indie-Western Jane Got A Gun handelt von Jane (Natalie Portman), die ihre Farm verteidigt, nachdem ihr Ehemann (eventuell Gyllenhaal) und seine gesetzlose Gang nach einer Schießerei dort hin zurückkehren möchten. Jane bittet daraufhin ihren Ex-Lover (Joel Edgerton) um Hilfe.

Quelle: /film

Neuen Kommentar schreiben

Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Kommentare

Hriss Zagoudiss Avatar
26.03.2013 13:20 Uhr
Ja, hat sie, aber "Jane Got A Gun" befindet sich schon seit Längerem in der Entwicklungs-/ Produktionsphase und die Dreharbeiten wurden erstmal wegen dem Abgang von Fassbender verschoben. Nun verschiebt sich das Ganze nochmal nach hinten. Ist dann auch natürlich klar, dass eine riesige Studio-Produktion wie "Thor: The Dark World" wie geplant und so schnell wie möglich in die Kinos kommt...Hast aber Recht, statt "soll" müsste da "sollte" stehen. Falsche Formulierung - habs abgeändert. Danke für die Anmerkung. ;-)
cornholio1980s Avatar
26.03.2013 13:02 Uhr
Hat Portman nicht davor schon Thor 2 abgedreht?
Beliebte Neuigkeiten