Europäischer Filmpreis 2012 - Michael Hanekes Amour gewinnt!
Der österreichische Regisseur Michael Haneke konnte sich beim Europäischen Filmpreis 2012 bereits zum dritten Mal den Preis für den besten Film sichern (zuvor erhielt er die Auszeichnung bereits für "Das Weisse Band" und "Cache"). Haneke erhielt außerdem den Preis als Bester Regisseur, die Hauptdarsteller seines Films wurden ebenfalls ausgezeichnet. Hier die Gewinner im Überblick:

Bester Film:
"Liebe" - Michael Haneke (Österreich)

Nominierte:
"Barbara" - Christian Petzold (Deutschland)
"Shame" - Steve McQueen (Großbritannien)
"Die Jagd" - Thomas Vinterberg (Dänemark)
"Cäsar muss sterben" - Paolo und Vittorio Taviani (Italien)
"Ziemlich beste Freunde" - Olivier Nakache und Eric Toledano (Frankreich)

Beste Schauspielerin:
Emmanuelle Riva ("Liebe")

Bester Schauspieler:
Jean-Louis Trintignant ("Liebe")

Bester Regisseur:
Michael Haneke ("Liebe")

Bestes Drehbuch:
Tobias Lindholm und Thomas Vinterberg ("Die Jagd")

Beste Kamera:
Sean Bobbitt ("Shame")

Bester Schnitt:
Joe Walker ("Shame")

Bestes Filmmusik:
Alberto Iglesias ("Dame König As Spion")

Beste Ausstattung:
Maria Djurkovic ("Dame König As Spion")

Bester Dokumentarfilm:
"Winternomaden" von Manuel von Stürler

Bester Animationsfilm:
Alois Nebel" von Tomas Lunak

Bester Debütfilm:
"Kauboy" von Boudewijn Koole

Bester Kurzfilm:
"Superman, Spiderman or Batman" von Tudor Giurgiu

Publikumspreis:
"Come as you are" von Geoffrey Enthoven

Neuen Kommentar schreiben

Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Beliebte Neuigkeiten