Sam Mendes über das Thema Comic-Verfilmungen!
Sam Mendes hat kürzlich verraten, dass er abgelehnt hat "The Avengers" zu inszenieren, weil er das Gefühl hatte, dass Marvel die Produktion übereilt und es bereits einen Kinostarttermin gab, bevor er überhaupt ein Drehbuch zu Gesicht bekam. Im Gespräch mit Collider wurde Mendes nun aber gefragt wie er generell zum Thema Comic-Verfilmungen steht. So meinte er, dass er sich nicht als Regisseur des geplanten "Justice League of America" Films sieht, da dies zu weit von einem in der Realität verankerten Ansatz entfernt ist, den er schätzt. Allerdings gibt es durchaus Comic-Verfilmungen, die ihn inspiriert haben. Konkret nannte er "The Dark Knight" und "X-Men 2", da diese nicht das Gefühl vermitteln in einer völlig fremden Fantasywelt zu spielen. Einen solchen Film könnte er sich demnach auch vorstellen zu machen. Allerdings gibt es noch kein konkretes Angebot.

Quelle: Collider

Neuen Kommentar schreiben

Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Beliebte Neuigkeiten