Oscars 2012/2013 - Joaquin Phoenix hält nichts von der Verleihung!
Joaquin Phoenix hat zum Interview Magazine über seinen neuen Film The Master gesprochen. Dabei wurde der Darsteller darauf hingewiesen, dass eine Ehrung während der Awards-Zeit sehr wahrscheinlich ist, besonders die Oscars wurden angesprochen. Phoenix lachte daraufhin und meinte dann: "Ich denke, dass ist bullsh*t und ich will kein Teil davon sein. Es ist total subjektiv Leute gegeneinander antreten zu lassen... Es ist das dümmste, auf der ganzen Welt."

Dies sind klare Worte. Ob der Schauspieler trotzdem für seine Performance in The Master des Regisseurs Paul Thomas Anderson mit einer Nominierung oder sogar mit einem Oscar geehrt wird, bleibt abzuwarten. Weiterhin meinte Phoenix: "Es war die unangenehmste Zeit meines Lebens damals mit 'Walk the Line' durch die Award-Phase zu gehen. Ich möchte dies niemals mehr erleben. Ich weiß nicht wie ich das beschreiben soll - und ich denke nicht, dass ich da drüber stehe - aber ich möchte mich einfach nicht daran gewöhnen."

Am 10. Jänner 2013 werden die Oscar-Nominierungen bekannt gegeben. Die Verleihung findet dann am 24. Februar 2013 in Los Angeles statt.

Quelle: worstpreviews.com

Neuen Kommentar schreiben

Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Beliebte Neuigkeiten