Shia LaBeouf über realen Sex und Drogenkonsum am Set!
Transformers-Star Shia LaBeouf möchte wohl kontinuierlich Schlagzeilen machen. Zuerst zog er die großen Filmstudios in den Dreck, dann sprach er über die realen Sexszenen in Lars von Triers Nymphomaniac und nun äußerte er sich über den Drogenkonsum am Set von The Necessary Death of Charlie Countryman.

"Es gibt einen Weg einen LSD-Trip wie 'Harold und Kumar' zu erleben und es gibt einen Weg high mit LSD zu sein.", sagte der Darsteller. "Ich weiß über die Schauspielkunst, dass Sean Penn bei den Dreharbeiten zu 'Dead Man Walking' wirklich auf dem elektrischen Stuhl angeschnallt wurde. Auf diese Art von Männer blicke ich hinauf."

"Manchmal wird es real. Zu real für einen [Regisseur] der am Set alles unter Kontrolle haben möchte.", sagte LaBeouf über die Dreharbeiten zu The Necessary Death of Charlie Countryman und deutete damit an Drogen konsumiert zu haben, um das Drogen-Erlebnis seines Charakters besser spielen zu können.

Vor einigen Tagen und somit noch vor den Dreharbeiten zu Lars von Triers Sexfilm Nymphomaniac sprach der LaBeouf über seine Rolle und sagte: "Wir haben realen Sex. Alles passiert wirklich. Es wird ein wilder Film werden."

Quelle: worstpreviews.com

Neuen Kommentar schreiben

Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Beliebte Neuigkeiten