Verdammnis - David Fincher über das Remake!
Fight Club Regisseur David Fincher hat den Vertrag bei Sony Pictures für das Remake zu Verdammnis und damit für die Fortsetzung von Verblendung (2011) noch nicht unterschrieben. Jedoch wird spekuliert, dass er Cleopatra verlassen haben soll, um das Sequel, welches auf den zweiten Roman der Millenium-Trilogie von Stieg Larsson basiert, zu inszenieren. Darüber hinaus wurden Daniel Craig und Rooney Mara bereits vertraglich an die Fortsetzungen gebunden.

In einem Interview sagte Fincher folgendes über Verdammnis: "Nun, [ich] versuche ein Konzept für das 'Dragon Tattoo' Sequel herauszufinden. Wir müssen unser eigenes Ding daraus machen."

Zudem schreibt momentan der Verblendung-Autor Steven Zailian das Skript. Ferner soll die Fortsetzung nicht vor 2014 in die Kinosäle kommen. Mit "unser eigenes Ding daraus machen" bezieht sich Fincher auf die Kritiken, welche besagten, dass er in Verblendung Einstellungen eins zu eins aus dem Originalfilm übernommen habe. Der Nachfolgefilm soll sich nun mehr vom Original-Sequel unterscheiden.

Quelle: www.worstpreviews.com

Neuen Kommentar schreiben

Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Beliebte Neuigkeiten