Box Office Charts - Bourne Vermächtnis & Dark Knight Rises führen!
Der US-Kinostart des Bourne Spin-Offs mit Jeremy Renner in der Hauptrolle, welches den Titel Das Bourne Vermächtnis trägt und bei uns am 14.09.2012 startet, wurde um eine Woche nach hinten verschoben und startete somit erst am 10. August 2012 in den USA. Als Grund für die Verschiebung wurde Christopher Nolan Batman Finale The Dark Knight Rises genannt. Nun hat sich diese Entscheidung ausgezahlt, denn Batman hat nach drei Wochen auf der Chartspitze seine Sachen gepackt und ist mit $19.5 Millionen auf den dritten Platz geflogen. Batman 3 hat nun in den USA in 24 Tagen $390,1 Mio eingenommen. The Dark Knight hat 2008 im gleichen Zeitraum $441,6 eingespielt. Auf Platz zwei ist die Komödie The Campaign, mit Hangover-Star Zach Galifianakis, Jason Sudeikis (Kill the Boss, 2011) und Will Ferrell (Die etwas anderen Cops, 2010) in den Hauptrollen, eingestiegen. Der Film hat starke $27.4 Millionen in die Kinokassen gespült.

Somit hat sich Das Bourne Vermächtnis den ersten Rang geholt. Das Spin-Off hat am Kinostartwochenende $40.2 Millionen umgesetzt. Demnach konnten nicht alle Bourne-Fans ins Kino gelockt werden, denn im Vergleich zu Die Bourne Verschwörung (2004) und Das Bourne Ultimatum, beide damals mit Matt Damon in der Titelrolle, hat Das Bourne Vermächtnis im gleichen Zeitraum weniger eingespült.

Bourne Reihe - Vergleich der Einnahmen in der ersten US-Kinowoche (3-Tage Wochenende):
Die Bourne Identität - $27.1 Millionen
Die Bourne Verschwörung - $52.5 Millionen
Das Bourne Ultimatum - $69.2 Millionen
Das Bourne Vermächtnis - $40.2 Millionen

Trotzdem hat Das Bourne Vermächtnis einen guten Start hingelegt, sodass Universal die Pläne für einen 5. Film, womöglich kommt Matt Damon hinzu, nicht vergessen muss. Der Film kostete $125 Millionen und das Filmstudio Universal erwartet außerhalb der USA noch zahlreiche Besucher in den Kinos. Das niedrigere Einspielergebnis kann auch damit erklärt werden, dass viele Zuschauer noch etwas skeptisch sind und nicht wissen, was sie von der Weiterführung der Geschichte mit einem anderen Titelhelden halten sollen. Bevor wir die Staaten verlassen und uns die Einspieergebnisse im anderen Markt anschauen, folgen nun die aktuellen US-Box Office Charts.

1. Das Bourne Vermächtnis - $40.2 Millionen

2. The Campaign - $27.4 Millionen

3. The Dark Knight Rises - $19.5 Millionen

4. Wie beim ersten Mal - $15.6 Millionen

5. Gregs Tagebuch - Ich war's nicht! - $8.2 Millionen

6. Total Recall - $8.1 Millionen

7. Ice Age: Voll Verschoben - $6.7 Millionen

8. Ted - $3.2 Millionen

9. Step Up: Miami Heat - $2.8 Millionen

10. The Amazing Spider-Man - $2.2 Millionen

Verlassen wir nun die USA und betrachten die Einspielergebnisse außerhalb der Staaten. Zählt man die eingenommenen Summen der Länder zusammen, dann führt dort weiterhin The Dark Knight Rises an. Der dritte Batman-Film hat nun insgesamt außerhalb der Vereinigten Staaten $445.3 Millionen umgesetzt und läuft in diesem Markt besser als damals The Dark Knight. Insgesamt hat The Dark Knight Rises bisher global $835,4 in die Kassen gespielt. Die Milliarde ist weiterhin das Ziel.

Auf Platz 2 befindet sich der bärverse Teddy. Nachdem Ted vor allem in Österreich einen grandiosen Kinostart hingelegt hat, steigt er außerhalb der USA einen Rang nach oben auf Platz 2. Global hat Ted bis dato $323,1 Mio erwirtschaftet.

Auf Platz 3 schafft es das Total Recall Remake, das bei uns am 24.08.2012 in die Kinos kommt. Das Remake muss bis jetzt mit gemischten Kritiken auskommen und nahm bisher weltweit $71,6 Mio ein.

Quelle: Movieweb, TheHollywoodReporter, Boxofficemojo

Neuen Kommentar schreiben

Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Beliebte Neuigkeiten