Wie ein wilder Stier 2 - MGM Klage hat positive Auswirkungen!
Die Klage, die das Filmstudio MGM gegenüber Jake LaMotta und die Produzenten von Wie ein Wilder Stier 2 erhoben hat, bringt nun positive Ergebnisse. Somit wird der Titel des Pre-Sequels von Raging Bull 2 / Wie ein Wilder Stier 2 in The Bronx Bull umbenannt. Neben Raging Bull war The Bronx Bull ein weiterer Spitzname des ehemaligen Boxers LaMotta. Die Produzenten werden darüber hinaus diesbezüglich bald eine Pressemitteilung veröffentlichen. The Bronx Bull wird dann als eigenständiger Film dastehen und keine Verbindung zu Martin Scorseses Film Wie ein Wilder Stier (1980) aufbauen. Demzufolge wird MGM die Klage fallen lassen.

MGM verklagte die Produzenten und LaMotta, da der ehemalige Boxer vor der Produktion von Wie ein wilder Stier eine Abmachung unterzeichnete, die nur MGM die Filmrechte für dieses Projekt erteilte. Demnach kann nur MGM entscheiden, ob und wann eine Fortsetzung entwickelt wird. Außerdem ist nicht bekannt, ob und wie die bisherige Geschichte von Wie ein Wilder Stier 2/The Bronx Bull sich verändern wird.

Quelle: TheHollywoodReporter.com

Neuen Kommentar schreiben

Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Beliebte Neuigkeiten