Captain America: The Winter Soldier - Der Regisseur über den Film!
Nicht viel ist über das Marvel-Projekt Captain America: The Winter Soldier bekannt. Anthony und Joe Russo werden den Film inszenieren. Ansonsten wurden bisher nur Chris Evans als Captain America und Anthony Mackie als Falcon bestätigt.

Der neue Titel, welcher während der Comic Con 2012 verkündet wurde, erlaubt weiters viel Raum für Spekulationen. Somit könnte Bucky, gespielt von Sebastian Stan, im Superhelden-Sequel eine wichtige Rolle spielen. Verbindet man den Titel mit den Comics, so könnte das Captain America-Sequel ein Spionage-Film werden.

Nun sprach der Regisseur Anthony Russo in einem Interview mit The Huffington Post über die Fortsetzung. Zuerst äußerte er sich zum Hauptcharakter:
"Wir versuchen seinen Charakter weiterzuentwickeln. Mit Sicherheit ist er bereits einen langen Weg gegangen. Er hat vor dem Zweiten Weltkrieg begonnen und ist nun in der Gegenwart in Amerika gelandet. Somit kann sich der Charakter nun aufgrund des Zeitsprungs weiterentwickeln. Im zweiten Film wird ein Ensemble im Mittelpunkt stehen. Captain America ist nicht der einzige Charakter im Film. Es sind mehrere...(...)."

Damit könnte Russo die Figur Bucky meinen, der in den Comics eine wichtige Rolle darstellte. In den Marvel Comics wurde James Buchanan "Bucky" Barnes 1940 von Joe Simon und Jack Kirby als Side-Kick von Captain America kreiert. Jahrzehnte später (2005) kehrte Bucky von den Toten zurück und erhielt den Namen The Winter Soldier. 2008 wurde ihm der Name Captain America des totgeglaubten Steve Rogers zugesprochen. Ob jedoch die Geschichte genauso adaptiert wird, wie sie in den Comics steht, ist noch unklar, denn Russo meinte folgendes dazu:
"In einer bestimmten Art und Weise basieren diese Filme stets auf Geschichten, die schon einmal erzählt wurden. Jedoch bilden diese Geschichten auch eine Art Sprungbrett."

Demnach könnte die Winter Soldier-Geschichte auch abgeändert werden. Diese Aussage könnte aber auch nur ein Ablenkungsmanöver des Regisseurs sein. Es muss auch noch gesagt werden, dass während den Dreharbeiten zu Marvel's The Avengers die Filmfans und Presse auf eine falsche Fährte gelockt wurde, sodass zuerst eine andere Story erwartet wurde.

Im weiteren Verlauf des Interviews sprach der Filmemacher über Flashbacks, die im Film vorkommen werden:
"Sicherlich hat Cap eine komplizierte Vergangenheit. Wir machen den Film auch für Neulinge und nicht nur für Fans. Somit müssen in der Fortsetzung einige Sachen erklärt werden (...).", meinte der Regisseur.

Zudem wollte Anthony Russo die Rückkehr der Darstellerin Hayley Atwell, die in Captain America: The First Avenger (2011) die LoveInterest des Superhelden spielte, nicht verneinen und auch nicht bejahen. Es ist also ungewiss, ob die Darstellerin in Flashbacks zu sehen sein wird. Ansonsten blieb auch die Frage nach der Anwesenheit von S.H.I.E.L.D. unbeantwortet.

Captain America: The Winter Soldier kommt am 4. April 2014 in die Kinos.

Quelle: /film.com

Neuen Kommentar schreiben

Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Beliebte Neuigkeiten