The Equalizer - Setzt Nicolas Winding Refn Denzel Washington in Szene?
Denzel Washington (Safe House, 2012) ist gerade kurz davor seinen Deal mit Sony Pictures abzuschließen und somit im Filmprojekt The Equalizer die Hauptrolle zu übernehmen. Darüber hinaus sucht das Filmstudio momentan einen Regisseur für das Projekt. Zur Auswahl stehen bisher unter anderem Gareth Evans (The Raid, 2011), Gavin O’Connor (Warrior, 2011), Pierre Morel (96 Hours, 2009) und Nicolas Winding Refn (Drive, 2011). Diese Meldung sollte jedoch mit Vorsicht betrachtet werden, da Nicolas Winding Refn vor ein paar Wochen im Filmfest München über seine neuen Projekte sprach. Der Regisseur ist demnach zurzeit noch mit dem Film Only God Forgives beschäftigt und möchte danach entweder Logan's Run oder den Horrorfilm I Walk with the Dead drehen. Ansonsten beteiligt er sich auch an der TV-Serie Barbarella. Somit ist es eher unwahrscheinlich, dass Sony und der Drive-Regisseur zu einer Einigung kommen werden.

Außerdem arbeitet der Filmemacher Gareth Evans derzeit an seinem The Raid Sequel, das den Titel Berandal tragen wird. Daraufhin könnten die Verhandlungen hier auch negativ ausfallen, da Sony im April 2013 mit den Dreharbeiten zu The Equalizer beginnen möchte.

Das Skript wurde zuletzt von Richard Wenk bearbeitet und basiert auf die gleichnamige TV Serie aus den 80ern. Washington spielt darin einen Einzelgänger, der beschließt Selbstjustiz auszuüben, um den Hilflosen zu helfen.

Quelle: Deadline, Empire News
The Equalizer (2014)
Kinostart: 10.10.2014

Neuen Kommentar schreiben

Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Beliebte Neuigkeiten