Drehbuchautor Dean Devlin über Independence Day- & Stargate-Sequel!
Filmemacher Roland Emmerich (2012, The Day After Tomorrow) wird am 3. Juli 2013 seinen Film Independence Day in 3D in die Kinos bringen. Damit folgt er nicht nur den 3D-Re-Release-Trend, den bereits Star Wars, Disney und Titanic eingeschlagen haben, sondern bereitet das Kinopublikum auf die zwei Sequels vor, die noch folgen sollen. Dazu äußerte sich nun der Drehbuchautor Dean Devlin.

"[Es ist eine Herausforderung] die Teile zusammenzufügen. Ich denke, dass wir nach dem Original nun wieder ein wertvolles Konzept haben. Es lohnt sich diesen Weg zu gehen. (...)", meinte der Independence Day-Drehbuchautor.

Ferner fügte er hinzu: "Wir werden nun beginnen mit den Beteiligten zu sprechen. Dies kann eine Weile dauern. Wir werden sehen, was dabei herauskommt."

Devlin hat darüber hinaus Emmerichs Film Stargate mitproduziert. Somit deutete er auch hier ein Sequel an: "Als wir Teil eins gemacht haben, hatten wir vor auch Teil 2 und 3 zu machen. jedoch hat das bisher nicht funktioniert. Wir hoffen nun, dass wir eine Chance erhalten und die komplette Story erzählen dürfen."

Quelle: worstpreviews.com

Neuen Kommentar schreiben

Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Beliebte Neuigkeiten