The Twilight Saga - Kommt ein Spin-Off oder ein Reboot?
Lionsgate hat in letzter Zeit außer Twilight und Die Tribute von Panem keine großen Hits in die Kinos gebracht. Durch das Aufkaufen des Studios Summit Entertainment sicherte sich Lionsgate die Twilight-Rechte. Da die Vampir-Reihe Ende des Jahres zu Ende gehen wird, überlegen die Rechteinhaber nun, wie sie nach dem Saw-Verlust das Twilight-Franchise weiterhin ausbauen könnten, denn kein Studio möchte ein gewinnbringendes Franchise, Twilight hat bis dato weltweit über 2,5 Milliarde eingespielt, verlieren. Warner besitzt zum Beispiel die Rechte zu den DC Comics, Sony bringt bald ein Spider-Man-Reboot in die Kinos, Universal hat Fast and Furious, Disney schickt weiterhin die Piraten und die Marvel-Superhelden in die Kinos usw.

Deshalb teilt Bloody-Disgusting nun mit, dass Lionsgate momentan über eine Fortsetzung der Twilight-Reihe nachdenkt. Wir berichteten bereits über einen sechsten Film. Doch Robert Pattinson hat dem Studio schon einen Strich durch die Rechnung gezogen. Er möchte sein Imgae wechseln und demnach keinen weiteren Twiligt-Film drehen. Es ist demnach noch weiterhin unklar, was passieren wird. Gerüchten zufolge wird zurzeit über ein Spin-Off gesprochen, das sich auf den Charakter Bree Tanner fokussieren soll. Die Figur wurde in Eclipse als Newborn eingeführt.

Eventuell könnte die Story auch ohne Bella, Jacob und Edward weitergehen. Der Darsteller Kellan Lutz (Emmett Cullen) würde nämlich über einen weiteren Film nachdenken. Darüber hinaus besteht die Option eines Reboots. Somit können die Wörter Für immer auf den neuen Breaking Dawn 2-Charakterpostern auch als Ankündigung einer Kinofortsetzung oder als Bedrohung angesehen werden. Je nach dem, wie man dem Ganzen gegenübersteht...

Quelle: worstpreviews.com, boxofficemojo.com

Neuen Kommentar schreiben

Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Beliebte Neuigkeiten