G.I. Joe - Die Abrechnung - Die wahren Gründe für die Verschiebung!
Achtung dieser Artikel enthält Spoiler!

Der Kinostart von G.I. Joe - Die Abrechnung wurde letzte Woche um ganze neun Monate nach hinten verschoben. Paramount nannte eine nachträgliche 3D-Konvertierung als Grund für die Verschiebung. Doch nun kommen die wahren Gründe ans Licht.

G.I. Joe - Geheimauftrag Cobra
spielte 2009 $302 Mio in die Kinokassen. Dieses Einspielergebnis führte dann zu der Produktion des Sequels, doch da die Kritiker den Film stark kritisierten, wurden die meisten Darsteller aus Teil 1 gar nicht mehr für das Sequel engagiert. Um die Lücken zu füllen holte sich das Filmstudio die Actionstars Dwayne Johnson (Fast Five, 2011) und Bruce Willis (The Cold Light of Day, 2012) an Board. Der Hauptcharakter Captain Duke Hauser, gespielt von Channing Tatum, aus Teil 1 spielt im Sequel nur noch eine kleine Rolle und stirbt sogar in der ersten Hälfte von G.I. Joe - Die Abrechnung den Filmtod, sodass Dwayne Johnson und Bruce Willis in den Vordergrund rücken. Allerdings soll sich dies nun ändern, da das Filmstudio weitere Dreharbeiten mit Channing Tatum angekündigt hat. Aufgrund der steigenden Popularität des Darstellers, er spielte zuletzt in Für immer Liebe, 21 Jump Street und Haywire, möchte Paramount den Hauptcharakter aus Teil 1 weiterhin im Franchise behalten. Die Beziehung des Charakters Captain Duke Hauser mit der Dwayne Johnson-Figur soll demnach noch in den Dreharbeiten weiter ausgebaut werden. Ansonsten ist dem Filmstudio bewusst, dass der Film G.I. Joe - Die Abrechnung in diesem Sommer eine zu große Konkurrenz (Prometheus, The Amazing Spider-Man, The Dark Knight Rises, usw.) vor sich hat. Das Studio befürchtet, dass der Film, ohne Tatum und ohne 3D-Effekte, völlig untergeht.

Ein Produzent des Films äußerte sich dazu folgendermaßen:
"Sie haben sich die Konkurrenz angesehen und haben eingesehen, dass sie es nicht mit den anderen Filmen aufnehmen können."

Demzufolge kommt G.I. Joe - Die Abrechnung nun erst am 29. März 2013 in die Kinos.

Quelle: /film.com, movieweb.com

Neuen Kommentar schreiben

Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Kommentare

SeeFilms Avatar
11.06.2012 16:36 Uhr
Im gegenteil ich meine man sollte nicht so schnell reagieren und eine schlechte meinung über demfilm äusern den wir haben den film ja noch nicht gesehen es wäre natürlich gut wenn Channing Tatum nicht direkt in der ersterern hälfte stirbt aber mal schauen bin enttäucht das er stirbt aber mal sehen man sieht sich dann nach dem film
Flakusans Avatar
01.06.2012 07:22 Uhr
Einerseits wirklich schlimm das die eigenen Leute nicht an den Film glauben, andererseits könnten sie im Bezug auf die Konkurrenz durchaus richtig liegen. Schließlich geht es den Filmemachern größtenteils ums Geld, und wenn ich mir im Kino überlege ob ich G.I. Joe oder The Dark Knight Rises ansehe liegt die Antwort schon auf der Hand.
Ich fand den ersten Teil schon ziemlich mies deshalb ist der zweite Teil sowieso nichts für mich.
Hriss Zagoudiss Avatar
30.05.2012 22:32 Uhr
Der gleichen Meinung bin ich auch: Wenn man als Produzent schon sagt, dass der Film es nicht mit der Konkurrenz aufnehmen kann, dann werden einige Reshoots und die 3D-Konvertierung nicht wirklich viel bringen, um die Qualität des Films zu erhöhen...
The Godfathers Avatar
30.05.2012 22:15 Uhr
Der Film ist doch jetzt schon gescheitert - das kann gar nix mehr werden. Der erste Teil war schon mäßig und wenn sie dann auch noch anfangen so an der Geschichte zu hantieren, kann da nix gescheites mehr rauskommen.
Beliebte Neuigkeiten