Der Hobbit + The Dark Knight Rises - CinemaCon Reaktionen!
Auf der CinemaCon wurden jeweils kurze Ausschnitte aus den heiß erwarteten Blockbusetrn des Jahres The Dark Knight Rises und Der Hobbit gezeigt. The Dark Knight Rises erhielt überaus positive Kritiken. Bane (Tom Hardy) soll nun in der Original Version nicht mehr nuscheln, sondern eine deutliche Artikulation haben. Anne Hathaway als Catwoman soll eine größere Rolle im Film spielen, als bisher gedacht, ansonsten schwärmen die Kritiker über die IMAX-Bildqualität. Christopher Nolan müsste also bisher zufrieden sein.

Dagegen kritisierten die Experten die Hobbit-Bildqualität. Peter Jackson drehte Der Hobbit mit 48 Frames pro Sekunde. Dadurch sollen ein klareres Bild und bessere 3D-Effekte erzeugt werden. Normalerweise werden Kinofilme mit 24fps gedreht und auf die Leinwand projiziert. Die Kritiker sahen die 48 fps-Verwendung nicht als positiv an. Das Hobbit-Material wurde als komisch und misstönend abgestempelt. Die Bildqualität wurde mit der einer Soap Opera aus den 70ern verglichen. "Es war viel zu klar.", sagte ein Reporter.

Peter Jackson antwortet nun und meint folgendes über die negative Kritik:

"Niemand kann es aufhalten. Diese Technologie wird sich weiterentwickeln. Zu Beginn ist es merkwürdig, da man bisher noch keinen Film mit 48 fps gesehen hat. Es ist wirklich eine neue Erfahrung, aber dieses Gefühl vergeht schnell. Man kann nur von einer wahren Reaktion sprechen, wenn die Leute tatsächlich den ganzen Film gesehen haben."

Darüber hinaus möchte James Cameron Avatar 2 mit 60fps drehen. Das Bild soll somit noch klarer sein, die 3D-Effekte noch besser.

Quelle: worstpreviews.com

Neuen Kommentar schreiben

Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Beliebte Neuigkeiten