Cannes 2012 - Zwei österreichische Filme im Wettbewerb!
Heute wurde das Programm des renomierten Filmfestivals von Cannes bekanntgegeben. Aus österreichischer Sicht gibt es dabei erfreuliche Nachrichten: Mit Michael Haneke (Amour) und Ulrich Seidl (Paradies: Liebe) sind erstmals zwei österreichische Regisseure im Rennen um die Goldene Palme. Haneke gilt ja als Liebling des Festivals und hat unter anderem bereits die Goldene Palme (Das Weisse Band), den Preis für die Beste Regie (Caché) und den Großen Preis der Jury (Die Klavierspielerin) gewonnen. Ulrich Seidl war bislang einmal im Wettbewerb von Cannes vertreten - und zwar mit Import/Export.

Überraschenderweise beschäftigen sich beide Filme der eigentlich sehr kühlen und radikalen Regisseure mit dem Thema Liebe. In Amour erzählt Haneke von den Problemen eines pensionierten Paars, nachdem die Frau einen Schlaganfall erleidet. Seidl hingegen widmet sich in Paradies: Liebe der Geschichte einer 50 jährigen Wienerin, die versucht als "Sugar Mama" in Kenia einen Liebhaber zu finden. Ihr geht es aber nicht wie vielen anderen Sextouristinnen um einen Bettgefährten, sie sucht die wahre Liebe. Der Film soll Auftakt einer Trilogie werden, die sich mit drei Frauen aus einer Famiilie beschäftigt, die Urlaub machen. Als Sextouristin, als missionierende Katholikin und als Teenager in einem Diätcamp.

Das Festival wird von 16. bis 27. Mai stattfinden. Hier das gesamte Wettbewerb im Überblick:

Wes ANDERSON - MOONRISE KINGDOM - 1h35
***
Jacques AUDIARD - DE ROUILLE ET D'OS - 1h55
Leos CARAX - HOLY MOTORS - 1h50
David CRONENBERG - COSMOPOLIS - 1h45
Lee DANIELS - THE PAPERBOY - 1h41
Andrew DOMINIK - KILLING THEM SOFTLY - 1h40
Matteo GARRONE - REALITY - 1h50
Michael HANEKE - AMOUR (LOVE) - 2h06
John HILLCOAT - LAWLESS - 1h55
HONG Sangsoo - DA-REUN NA-RA-E-SUH (IN ANOTHER COUNTRY) - 1h28
IM Sangsoo - DO-NUI MAT (TASTE OF MONEY) - 1h53
Abba KIAROSTAMI - LIKE SOMEONE IN LOVE - 1h49
Ken LOACH - THE ANGELS' SHARE - 1h46
Sergei LOZNITSA - IM NEBEL (IN THE FOG) - 2h07
Cristian MUNGIU - BEYOND THE HILLS - 2h35
Yousry NASRALLAH - BAAD EL MAWKEAA (AFTER THE BATTLE) - 1h56
Jeff NICHOLS - MUD - 2h15
Alain RESNAIS - VOUS N'AVEZ ENCORE RIEN VU - 1h55
Carlos REYGADAS - POST TENEBRAS LUX - 1h40
Walter SALLES - ON THE ROAD (SUR LA ROUTE) - 2h20
Ulrich SEIDL - PARADIES: Liebe (PARADISE : Love) - 2h00
Thomas VINTERBERG - JAGTEN (THE HUNT) - 1h46
***
Film for the Closing Ceremony
Claude MILLER - THÉRÈSE DESQUEYROUX (Out of Comp.) - 1h50

Quelle: Cannes Filmfestival, Stadtkino Wien

Neuen Kommentar schreiben

Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Beliebte Neuigkeiten