Paradise Lost - Filmprojekt abgebrochen!
Legendary Pictures hat den Stecker gezogen, sodass die Produktion für Paradise Lost nun abgebrochen wurde. Der Regisseur Alex Proyas, der das epische John Milton Gedicht adaptieren wollte, sowie die Besetzung ist nun frei und kann sich für andere Projekte umsehen. Darunter zählen Bradley Cooper (Hangover 2, 2011), Benjamin Walker (Abraham Lincoln Vampirjäger, 2012), Djimon Hounsou (Blood Diamond, 2006), Casey Affleck (Ocean’s Thirteen, 2007), Camilla Belle (Unbekannter Anrufer, 2006), Callan McAuliffe (Ich bin Nummer Vier, 2004), Dominic Purcell (3-Way, 2004) und Diego Boneta (Pretty Little Liars, 2010).

Die Produktion des Projekts wurde im Dezember erstmal auf Eis gelegt, da die Produktionskosten zu hoch waren und gesenkt werden musste. Der Hauptgrund für den Produktionsabbruch sind die teuren CGI-Actionszenen, die für den Film obligatorisch waren und im Endeffekt nicht finanziert werden konnten. Ferner wurden die Filmprojekte The Dark Tower und Arthur & Lancelot auch für ähnliche Gründe gestoppt. Dies bedeutet jedoch nicht das Ende des Projekts. Es könnte sein, dass Paradise Lost in der Zukunft erneut aufgeriffen wird, dann muss allerdings eine neue Besetzung gefunden werden.

Quelle: Movieweb

Neuen Kommentar schreiben

Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Beliebte Neuigkeiten