Pain and Gain - Mark Wahlberg lehnt Rolle ab und weint!
Der harte Kerl Mark Wahlberg (Max Payne, 2008) hat die Rolle in Michael Bays Low-Budget-Film Pain and Gain abgelehnt und wird nicht neben Dwayne Johnson (Faster, 2011) einen Bodybuilder spielen, der in einen Raubüberfall verwickelt wird. Dagegen soll nun Ed Harris (Ein riskanter Plan, jetzt im Kino) für den BayFilm unterschrieben haben. Welche Rolle Harris porträtieren soll ist unklar.

Darüber hinaus gab der The Fighter-Star in einem Interview zu, oft bei Filmen zu weinen.

"Ich habe 'The Help' zusammen mit meiner Frau gesehen und musste sieben oder acht mal während des Films weinen.", sagte Wahlberg. "[Während ich] 'Rapunzel - Neu verföhnt' [sah], habe ich meine Augen herausgeweint , weil es von einem Mädchen handelt, die von ihrer Familie weggenommen wurde. Mir kommen bei Filmen, in denen Kinder von ihren Eltern weggenommen werden, immer die Tränen. Ich habe mich in den letzten zwanzig Jahren verändert. Ich bin nun ein Vater von zwei Jungen und zwei Mädchen, deshalb bin ich eher ein emotionales Wrack."

Daraus lässt sich schließen, dass Wahlberg am Set von Peter Jacksons In meinem Himmel - er spielte einen Vater, dessen Tochter ermordet wurde - eine schwere Zeit haben musste.

Quelle: Worstpreviews

Neuen Kommentar schreiben

Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Beliebte Neuigkeiten