Ziemlich beste Freunde - Sensationserfolg in Österreich!
Der französische Film Ziemlich Beste Freunde mit François Cluzet und Omar Sy in den Hauptrollen, der seit dem 06.01.2012 in den heimischen Kinos läuft, hat bereits in Frankreich die Massen begeistert. 18 Millionen Zuschauer lockte die Komödie dort in die Kinos. In Österreich lässt der Film sogar Blockbuster wie Mission: Impossible 4 mit Tom Cruise und David Finchers Verblendung hinter sich, bringt nach nur 3 Wochen über 200.000 Besucher zum kollektiven Lachen und verteidigt somit den ersten Platz der Kinocharts. Demnach übertrifft der Film alle Erwartungen. Ziemlich Beste Freunde hat das Potenzial zum erfolgreichsten französischen Film aller Zeiten zu werden.

„Wir freuen uns, mit einem solchen Erfolg in das Jahr 2012 gestartet zu sein. Ziemlich Beste Freunde zeigt eindrucksvoll, dass ein Film auch ohne große Stars und Action zu einem absoluten Kinohit werden kann“, meint Christian Langhammer, Geschäftsführer von Constantin Film.

Die ungewöhnliche Geschichte um den querschnittgelähmten, eher einsamen und wohlhabenden Philippe (Cluzet) und seinen lebensfrohen und frechen Pfleger Driss (Sy) fasziniert und bewegt die Massen. Heutzutage sind die meisten Komödien nur an ein bestimmtes Zielpublikum gerichtet. Diese Komödie bringt junge, alt, Frau und Mann, Arbeiter und Akademiker zum Lachen. Gute Laune garantiert.

Quelle: Constantin Film

Neuen Kommentar schreiben

Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Kommentare

Hriss Zagoudiss Avatar
28.01.2012 18:20 Uhr
ich auch nicht, aber seitdem ich ihn gesehen habe, kann ich es nachvollziehen! :-)
The Godfathers Avatar
27.01.2012 22:40 Uhr
Überrascht mich total, dass der Film so gut geht. Hätte ich echt nicht damit gerechnet.
Beliebte Neuigkeiten