A1 steigt als Sponsor in der Filmfestivalszene aus!
Der Großsponsor A1 fährt sein Engagement für 2012 radikal zurück, mit der Diagonale und Crossing Europe verlieren die beiden nach der Viennale größten Filmveranstaltungen in Österreich damit ihren privaten Hauptgeldgeber. Auch die Wiener Sommerkinos "Kino unter Sternen" und "Kino wie noch nie" werden künftig ohne A1 auskommen müssen, bestätigte das Unternehmen.

"Wir müssen kostenbewusst agieren". Nach dem Markenumbau im vergangenen Jahr wolle man nun "die Ressourcen bündeln" und sich "auf einige wenige Kulturevents konzentrieren", sagte eine A1-Sprecherin.

Für die Festivals kam die Wendung des Sponsors nach dem langjährigen Engagement überraschend - und mitten während der Vorbereitungen: "Wenn ein großer Sponsor ausfällt, dann kommt die Stabilität ganz schön ins Wanken", kommentierte Diagonale-Chefin Barbara Pichler die Abhängigkeit der meisten Festivals von privater Finanzierung.
"Es gibt natürlich keinen Anspruch auf Geld von einem Sponsor, aber in der derzeitigen Wirtschaftslage kann ein solcher Ausfall nicht einfach kompensiert werden." Die fehlenden Geld- und Sachleistungen werden demnach "quer durch das Festival" spürbar sein.

Mit der Viennale werde derzeit noch verhandelt, hieß es vonseiten des Telekommunikationsriesen. Das Wiener Festival wollte aus diesem Grund nicht zu der Entwicklung Stellung nehmen.

Quelle: derStandard

Neuen Kommentar schreiben

Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Beliebte Neuigkeiten