Fluch der Karibik 5 - Regisseur Rob Marshall spricht über das Drehbuch!
Jerry Bruckheimer und Disney ließen schon vor dem Pirates of the Caribbean - Fremde Gezeiten-Kinostart ein Drehbuch für den 5. Teil schreiben. Nachdem Fluch der Karibik 4 von den meisten Kritikern in der Luft zerrissen wurde, ließ der Produzent Bruckheimer das Skript umschreiben, da er meinte, es sei nicht gut genug. Die Kritiker machten damals den Regisseur Rob Marshall für den Reinfall verantwortlich. Nun meldet sich Marshall, der womöglich auch Teil 5 in Szene setzen wird, zu Wort und berichtet über den Film:

"Terry [Rossio] schreibt das Drehbuch. Er arbeitet sehr hart. Er hat bereits einen Entwurf geschrieben, diesen dann wieder verworfen und komplett von vorne angefangen. Das Drehbuch muss gut genug sein, um das Publikum erneut in die Kinos zu locken. Falls das Drehbuch nicht gut ist, gibt es auch keinen Grund einen weiteren Teil zu produzieren. Johnny ist hier gleicher Meinung. Er muss zuerst das Skript sehen und er wird froh sein ein gutes Skript umzusetzen."

Es hört sich so an, als ob sich das Produktionsteam auf dem richtigen Weg befindet. Vielen Fans hat der 4. Piraten-Film gefallen. Darüber hinaus war der Film an den Kinokassen sehr erfolgreich - spielte $1,039 Mrd ein und befindet sich momentan auf Platz 8 der erfolgreichsten Filme aller Zeiten.

Ob Marshall nun Pirates 5 inszenieren wird, ist noch unklar. Doch eins ist sicher: Johnny Depp bleibt der Captain des Franchises, selbst wenn ein neuer Regisseur an Board kommt.

 

Was denkt ihr, wollt ihr Johnny Depp erneut in der Rolle des Jack Sparrow sehen, oder sollte jetzt Schluss sein?


Quelle: /film

Neuen Kommentar schreiben

Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Beliebte Neuigkeiten