Spider-Man Reboot: David Fincher spricht über seine Pläne des Spider-Man Reboots!
Während einer der vielen Pressekonferenzen zum neuen Film von David Fincher, The Girl With The Dragon Tattoo, ließ der Regisseur mit der Meldung aufhorchen, dass er in Betracht gezogen hatte, den Spider-Man Reboot zu starten. Aus mehreren Gründen wurde daraus offensichtlich nichts, er sprach aber über seine Vision des Reboots:

Ich war niemals an der Entstehungsgeschichte interessiert. Ich konnte mir einfach nicht vorstellen, dass ein Typ von einer roten und blauen Spinne gebissen wird. Es war einfach ein Problem. Ich wollte mit Gwen Stacy und dem grünen Goblin anfangen und ich wollte Gwen Stacy töten!

Die Titelsequenz am Anfang sollte zehn Minuten dauern - quasi ein Musikvideo, eine Oper, und sollte in einer Einstellung über den ganzen Hintergrund zu Peter Parker werden. Der Biss einer radioaktiven Spinne, der Tod von Onkel Ben, der Verlust von Mary Jane und dann sollte der Film dort beginnen, wo Peter auf Gwen Stacy trifft. Es war etwas gänzlich anderes, keine Teenager Story. Es ging mehr darum, wie er mit seinem Dasein als Freak umging.

Marc Webb (500 Days of Summer) inszeniert den ersten Teil des Reboots The Amazing Spider-Man, der am 3. Juli 2012 in den amerikanischen Kinos anlaufen soll.

Quelle: Worstpreviews

Neuen Kommentar schreiben

Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Beliebte Neuigkeiten