Berlinale 2012 - Filmemacher Mike Leigh wird Jurypräsident!
Die 62. Filmfestspiele in Berlin finden zwischen dem 9. und 19. Februar 2012 statt. Der britische Regisseur Mike Leigh wird der Jurypräsident der 62. Berlinale sein. Filmemacher Mike Leigh (All or Nothing, Another Year) hat bisher 20 Filme inszeniert. Sein erster Film Freudlose Augenblicke wurde 1972 uraufgeführt. Er erhielt für diesen Film gleich den Goldenen Leoparden bei den Filmfestival in Locarno. In Cannes wurde er 1993 für Nackt mit dem Award für die Beste Regie geehrt. 1996 gewann er die Goldene Palme für den Film Lügen und Geheimnisse. Dieser Film von Leigh erhielt sogar fünf Oscar-Nominierungen. Seine Award-Sammlung wurde 2004 mit dem Goldenen Löwen erweitert, den er in Venedig für seine vielbeachtete Milieu- und Charakterstudie Vera Drake bekam. Bei der Berlinale 2008 erhielt Hauptdarstellerin Sally Hawkins den Silbernen Bären für die Beste Schauspielerin in Mike Leighs Komödie Happy-Go-Lucky.

Quelle: derStandard.at

Neuen Kommentar schreiben

Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Beliebte Neuigkeiten