Blood and Honey - Angelina Jolie über ihr Regiedebüt + zweiten Film!
Angelina Jolies Regiedebüt In The Land Of Blood And Honey startet am 23. Dezember in bosnischer Sprache in den US-Kinos. Jolie (Durchgeknallt, Lara Croft - Tomb Raider, Der fremde Sohn) promotet nun ihren Film, der eine Liebesgeschichte während des bosnischen Kriegs zeigt, bei 60 Minutes und beantwortet die Fragen von Bob Simon.

"Ich bin nervös, da ich denke, dass die Menschen meinen Film nicht verstehen werden.", sagt Jolie. Die Menschen kennen sie bisher als attraktive Frau, die eine dunkle Vergangenheit hinter sich hat. Heute ist sie eine der meist-gefragten Hollywoodschauspielerinnnen, hat sechs Kinder mit Hollywoodstar Brad Pitt (Troja, Sieben) und setzt sich seit Jahren für menschengerechte Zwecke ein. Auf die Frage, wieso sie keine Komödie gedreht hat, antwortete sie: "Ich denke, ich würde eine schreckliche Komödie drehen." Ansonsten soll ihr Film In The Land Of Blood And Honey sehr ernst sein und keinen Humor enthalten. "Es ist ein Film, eine Liebesgeschichte, keine Dokumentation.", sagt Jolie.

Darüber hinaus plant sie einen Film über den Krieg in Afghanistan zu inszenieren. Bob Simon findet ihre Entscheidung, Filme über das Thema Krieg zu drehen, riskant, da keiner sich in diesen Filmen für ihre Schönheit und ihren Erfolg als Schauspielerin interessieren wird. Dazu meint Jolie: "Es ist schön, dass nichts von all dem relevant sein wird." Zudem meint sie: "Ist es riskant? Ich denke, es ist eher riskant ein Leben zu führen ohne je etwas zu versuchen, ohne je etwas mutiges zu tun."

Ferner bevorzugt Jolie es zurzeit das Rampenlicht auf andere zu richten, obwohl sie ihren Job als Schauspielerin immer noch liebt. Sie nennt den Film Ein mutiger Weg als ihren Lieblingsfilm. Sie meint, dass diese Rolle bisher ihre schwerste war.

Zum Abschluss wird sie noch über ihre verstorbene Mutter befragt: "Ich werde nie so eine gute Mutter sein, wie sie es war. Ich werde mein Bestes versuchen, allerdings glaube ich nicht, dass ich je so gut sein werde, wie sie."

Quelle: indiewire

Neuen Kommentar schreiben

Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Beliebte Neuigkeiten