Crewmitglied von G.I. Joe 2: Retaliation verunglückt am Set tödlich
Das Sequel G.I. Joe 2: Retaliation von Paramount Pictures musste einen tragischen Rückschlag am Set in New Orleans erleiden. Das Crewmitglied Mike Huber starb nach einem Arbeitsunfall.

Der in New Orleans lebende Handwerker Mike Huber wollte ein Set mit einer sogenannten Scherenhebebühne abbauen, als es zu dem tragischen Unfall kam. Die Hebebühne dürfte aufgrund einer ungleichen Gewichtsverlagerung umgekippt sein und Huber verletzte sich so stark, dass jede Hilfe zu spät kam. Universal Pictures ließ folgendes Statement verlautbaren:

"Unsere Gedanken und Anteilnahme gelten der Familie von Mike Huber. Die Sicherheit unseres Cast ist unsere oberste Priorität und wir kooperieren selbstverständlich mit den Behörden bei den Untersuchungen der Umstände dieses tragischen Unfalls."

Es ist nicht bekannt ob die Produktion diesbezüglich verzögert wird. Der Starttermin ist für 29. Juli angesetzt.
Erst vor kurzem starb ein Stuntman bei den Dreharbeiten von The Expendables 2.

Quelle: Movieweb

Neuen Kommentar schreiben

Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Beliebte Neuigkeiten