Der Hobbit - Viggo Mortensen doch nicht dabei!?
Viggo Mortensen (Tödliche Versprechen – Eastern Promises, The Road) wurde vor dem Drehstart der Hobbit-Filme vom Produktionstudio gefragt, ob er interessiert wäre, in den Prequels, erneut seine Rolle Aragorn zu übernehmen. Mortensen bejahte diese Anfrage und wartete auf die Einladung zu den Dreharbeiten, doch diese kam nie. Dazu bezieht Viggo Mortensen jetzt Stellung:

"Die Produzenten fragten mich einst, ob ich mitspielen würde und ich sagte, klar, wenn Aragorn in der Brückengeschichte vorkommen soll. Aragorn kommt normalerweise nicht in Der kleine Hobbit vor. Ich bejahte, da ich lieber selbst erneut in die Rolle schlüpfe, als jemand anderen in der Rolle des Aragorn zu sehen. Seitdem habe ich nichts mehr von Peter Jackson gehört und die Dreharbeiten laufen gerade. Ich denke sie haben es sich anders überlegt, es sei denn sie ändern ihre Meinung kurz vor dem Abschluss. Auch wenn es so wäre, hätte ich bisher davon gehört. Orlando Bloom und Cate Blanchett haben schon ihre Szenen abgedreht, allerdings spielen sie Elben und verändern sich nicht so schnell. Wie bereits bekannt, ist Aragorn ein halber Elb und lebt einige Jahrhunderte oder sogar länger. Demzufolge könnte er in einer Brückenszene vorkommen, es scheint momentan so, als ob dies nicht mehr passieren würde. Aufgrund des großen Erfolgs der Trilogie bin ich dankbar für diese Rolle. Sie hat mir viele Türen geöffnet. Die Rolle in David Cronenbergs A History of Violence habe ich dem Der Herr der Ringe-Erfolg zu verdanken."

Quelle: WorstPreviews

Neuen Kommentar schreiben

Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Beliebte Neuigkeiten