Martin Scorsese - Hologramme sind die Zukunft des Kinos!
Regisseur Martin Scorsese (Gangs of New York, Shutter Island) sprach mit der LA Times über seinen neuen 3D Film Hugo und schilderte nebenbei auch seine Ansicht der zukünftigen Narratologie des Kinos. Oscar-Preisträger Scorsese (The Departed - 2007) meinte außerdem, dass Filmfans in der Zukunft in der Lage sein werden Filme mit Hologramme zu sehen. Falls sich die Technik wie erwartet weiterentwickelt, soll seiner Meinung nach, diese Neuerung eingeführt werden. Somit soll ein Interferenzbild eines Schauspielers, der sich gerade in seiner Rolle befindet, im Kino umhergehen und mit dem Publikum interagieren.

Soll der Kinofan sich das neue Kino, aus der Sicht von Scorsese, als Theaterbühne vorstellen, nur dass hier anstatt reale Schauspieler ihre virtuellen Doppelgänger im Kinosaal zu sehen sein werden?

Quelle: WorstPreviews
Hugo Cabret (2011)
Kinostart: 10.02.2012

Neuen Kommentar schreiben

Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Beliebte Neuigkeiten