Image-Wechsel - Taylor Lautner in einem Drama!
Mädchenschwarm Taylor Lautner (Twilight, New Moon, Eclispe) versucht nun aus dem Oberkörperfreien-Werwolf-Image herauszukommen, allerdings war sein erster Versuch in diese Richtung nicht erfolgreich. Die Zuschauer waren nicht besonders interessiert ihn als Action-Helden im Film Atemlos zu sehen, da der Film kein beachtenswertes Einspielergebnis (nur 72 Mio US-Dollar) erbringen konnte.Sein Versuch blieb somit eher beachtungslos. Demzufolge versucht sich der Schauspieler nun in einem noch unbetitelten Drama, unter der Regie vom Indie-Guru Gus Van Sant. Somit möchte Taylor Lautner den ernsten Weg einschlagen und auch Aufmerksamkeit bei einer anderen Zielgruppe gewinnen.

Seine Twilight-Kollegen Robert Pattinson und Kristen Stewart hatten bisher mehr Erfolg in ihrem Verusch aus dem Teenie-Image zu geraten. Pattinson konnte zwar im Liebesdrama Wasser für die Elefanten (Regie: Francis Lawrence), zusammen mit Reese Witherspoon (Walk The Line) und Christoph Waltz (Inglourious Basterds) reichlich Zuschauer vor die Leinwand locken, überzeugte aber nicht in seiner dramatischen Rolle. Nun wird er in David Cronenbergs Cosmopolis zu sehen sein. Kristen Stewart konnte in ihrer Rolle als Prostituierte im Indie-Drama Willkommen bei den Rileys eine gute schauspielerische Leistung bringen und sicherte sich nun die Hauptrolle in der Märchen-Neuverfilmung Snow White and the Huntsman.

Ferner ist das Van Sant-Filmprojekt ein Low-Budget-Film, der auf einen Artikel aus der New Yorker basiert. Taylor Lautner möchte selber die Produktion übernehmen. Darüber hinaus sind keine weiteren Details bekannt.

Im Übrigen wollte Van Sant zuvor in Breaking Dawn mit Lautner arbeiten, erhielt jedoch nicht den Regieplatz. Taylor Lautner ist nun ein weiteres Mal ab dem 24.11.2011 mit u.a. Kristen Stewart und Robert Pattinson in Bill Condons The Twilight Saga: Breaking Dawn - Part 1 im Kino zu sehen. Ob ihm der Image-Wechsel gelingen wird, bleibt abzuwarten.

Quelle: Empire News, Movieweb

Neuen Kommentar schreiben

Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Beliebte Neuigkeiten