Hangover 2 - Weitere Klage folgt!
Als ob die Erfolgskomödie Hangover 2, mit Bradley Cooper, Zach Galifianakis und Ed Helms, nicht schon genug Klagen am Hals hätte, die Klage aufgrund der Copyright-Rechte vom Mike Tyson-Tattoo und die Anklage eines Stuntmans, der behauptet Hirnschäden während der Dreharbeiten am Set erlitten zu haben, folgt nun die dritte Klage gegen Hangover 2. Nun wird behauptet, dass die komplette Story des Sequels von einem anderen Drehbuch geklaut wurde.

Drehbuchautor Michael Alan Rubin behauptet, dass die Hangover 2-Story eine Kopie seines Original-Drehbuchs, mit dem Namen Mickey and Kirin, sein soll. Rubin basiert dieses Skript auf seine eigenen Flitterwochen mit einer japanischen Frau. Diese Flitterwochen sollen nun in Hangover 2 abgebildet worden sein. Darüber hinaus verklagt er Warner Bros. auch wegen Beleidigung, da er die Art und Weise für unangebracht hält, mit der der Regisseur und die Autoren seine damalige Lebenssituation im Film belustigend darstellen. Ansonsten beschuldigt er die Produktionsfirma zwecks der Verletzung seiner Privatsphäre.

Nichtsdestotrotz kann Michael Alan Rubin nicht beweisen, dass irgendjemand im Produktionsteam der Komödie ihn vor dieser Klage kannte.

Schließlich wurde die Anklage auf Basis der Tattoo-Rechte mit einer Abfindung gelöst. Nun stehen noch die Beschuldigungen von Michael Alan Rubin und vom Stuntman aus.

Quelle: Movieweb

Neuen Kommentar schreiben

Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.
Beliebte Neuigkeiten